1377979

Lion einrichten und Daten übertragen

11.01.2012 | 13:02 Uhr |

Nach der Installation auf eines frischen Systems gilt es dieses einzurichten und Daten von älteren Installationen zu migrieren. Unser Schritt-für-Schritt-Ratgeber zeigt die Konfiguration von OS X Lion.

Frisches System einrichten

Lion auf einer leeren Festplatte installieren

Möchte man Lion frisch installieren und dazu den internen Datenspeicher des Mac löschen, geht dies am einfachsten mit einem Installationsstick. Man muss darauf achten, dass die Systemversion auf dem Stick identisch oder neuer ist als die Version, die ab Werk auf dem Mac installiert war, sofern dieser schon mit Lion ausgeliefert worden ist. Sonst wird die Installation verweigert. Man steckt den USB-Stick an den Mac an, startet neu mit gedrückter Wahltaste (alt), wählt im Startmanager den Stick aus und klickt auf den Pfeil. Ist der Mac gestartet, öffnet sich das Fenster "Mac OS X Dienstprogramme". Mit einem Klick auf "Festplatten-Dienstprogramm" startet man diese Anwendung und löscht in der Abteilung "Löschen" den internen Datenträger des Mac. Danach beendet man die Anwendung wieder und klickt auf "Mac OS X erneut installieren". Dies ist auch die einzige Methode, um Lion auf einem Mac zu installieren, auf dem noch OS X Leopard installiert ist, denn auf Lion aktualisieren lässt sich dieses System nicht.

Administrator

Jede Systeminstallation benötigt einen Verwalter

Bei einem neu gekauften Mac mit OS X Lion sowie nach der Neuinstallation von Lion auf einer leeren Festplatte muss man während der Konfiguration auch einen Benutzer anlegen. Dieser ist standardmäßig der Administrator des Rechners und darf unter anderem benutzerübergreifende Systemeinstellungen vornehmen und Programme installieren oder löschen.

Neues System konfigurieren Schritt für Schritt

Sowohl auf einem neu erstandenen Mac mit OS X Lion als auch nach der Installation eines frischen Systems auf einem leeren Datenträger muss man zuerst das System konfigurieren.

Ländereinstellung vornehmen

Im ersten Schritt wählt man die Sprache und das Land aus. Standardmäßig werden bei der Auswahl von "Deutsch" nur Deutschland, Luxemburg, Österreich und die Schweiz angezeigt. Um ein anderes Land auszuwählen, aktiviert man "Alle einblenden". Nicht erschrecken darf man, wenn der Mac plötzlich zu sprechen beginnt. Dabei wird auf die Möglichkeit der Sprachsteuerung über Voice Over hingewiesen. Mit einem Klick auf "Fortfahren" gelangt man zur Auswahl der Tastaturbelegung. Hier werden die zur Länderauswahl passenden Optionen sowie manchmal auch die US-Tastatur angezeigt. Andere Belegungen lassen sich mit "Alle einblenden" anzeigen.

Netzwerk auswählen

Im nächsten Schritt wählt man das drahtlose Netz aus, mit dem sich der Mac verbinden soll, tippt das Passwort ein und klickt auf "Fortfahren". Verwendet man kein WLAN oder ist dieses noch nicht eingerichtet, klickt man auf "Andere Netzwerkoptionen". Hier kann man eine andere Verbindung auswählen, sofern ein Ethernet-Kabel an den Mac angeschlossen ist. Oder man wählt "Mein Computer stellt keine Verbindung zum Internet her", wenn man den Internetzugang erst später einrichten möchte, und klickt anschließend auf "Fortfahren".

Benutzerdaten übernehmen

Im nächsten Schritt hat man die Möglichkeit, die Benutzerdaten und Programme von einem anderen Mac, aus einem Time-Machine-Backup oder einer Festplatte mit installiertem OS X zu übernehmen. Der andere Mac muss im zuvor ausgewählten Netz verfügbar oder mittels Firewire- oder Thunderbolt-Kabel direkt verbunden sein. Benutzerdaten lassen sich zudem auch von einem PC übernehmen. Festplatten mit einer Systeminstallation oder einem Time-Machine-Backup schließt man für die Datenübernahme per Kabel an. Man hat alternativ die Möglichkeit, die Übertragung später mit Hilfe des Migrationsassistenten durchzuführen. In diesem Fall aktiviert man "Nicht übertragen" und klickt auf "Fortfahren". Die Schritte zur Übernahme der Daten sind jeweils identisch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377979