1048166

Updates richtig installieren

30.05.2011 | 09:44 Uhr |

Apple bietet regelmäßig Systemupdates an. Wie findet man sie, und was gibt es bei der Installation zu beachten? Wir geben Tipps für das nächste Update von Mac-OS X.

Updates korrigieren Fehler, schließen bekannt gewordene Sicherheitslücken und bringen oft auch neue Funktionen mit. Es lohnt sich daher, Mac-OS X und die installierte Software auf dem aktuellen Stand zu halten. Apple macht es dem Anwender sehr einfach, da das System eine Softwareaktualisierung mitbringt, die automatisch nach Updates suchen kann. Der Vorgang lässt sich auch ohne großen Aufwand manuell starten.

Auch Updates können Probleme bereiten, da Apple unmöglich jede Hard- und Softwarekombination testen kann. Des-halb lohnt es sich, vor der Installation kurz im Internet nachzuschauen. Auf Macwelt.de informieren wir regelmäßig über verfügbare Updates und warnen vor eventuellen Problemen. Der Ehrgeiz, einer der Ersten beim Systemupdate zu sein, ist ziemlich sinnlos. Ernsthafte Probleme machen im Internet schon in ein paar Tagen die Runde. Die einzige Ausnahme sind für die Sicherheit relevante Updates, die vom Internet aus angreifbare Lücken schließen. Dazu gehören die von Zeit zu Zeit erscheinenden Sicherheitsupdates, aber möglicherweise auch Updates für Safari, Mail und andere Internet-Programme. Entsprechende Hinweise finden sich in der Beschreibung jedes Updates.

Im Folgenden geben wir Tipps, wie Sie sich über verfügbare Updates informieren können und welche Wege es gibt, diese bei Bedarf zu installieren.

Update vorbereiten

Vor der Aktualisierung ist es ratsam, alle laufenden Programme zu schließen und am besten einen Neustart zu machen. Außerdem ist es eine gute Idee, vor der Installation neuer Software ein Backup zu erstellen, das gilt besonders für Systemupdates. So lässt sich das System notfalls aus dem Backup wiederherstellen. Benutzen Sie das Mac-OS-X-eigene Time Machine, so finden Sie sowohl im Menü des Docksymbols als auch im Statusmenü der Funktion den Befehl "Backup jetzt erstellen", um sofort einen Backup-Lauf zu starten.

Aktualisierung starten

Die Update-Funktion wird im Bereich "Softwareaktualisierung" der Systemeinstellungen konfiguriert. Unter "Planmäßige Überprüfung" können Sie wählen, dass Mac-OS X automatisch suchen soll, wobei sich über ein Menü das Suchintervall bestimmen lässt. Darunter kann man einstellen, dass ein gefundenes Update gleich heruntergeladen werden soll. Sind Internet-Bandbreite oder Platz auf der Platte knapp, sieht man davon besser ab. Wir empfehlen die wöchentliche Suche, bevorzugt automatisch. Über die Taste "Jetzt suchen" oder über "Softwareaktualisierung" im Apfelmenü lässt sich der Vorgang manuell starten.

Updates auswählen

Hat das System Updates gefunden, erscheint eine Meldung. Mit einem Klick auf "Details" können Sie sich eine Liste zeigen lassen. Markieren Sie ein Update, erscheint im unteren Teil des Fensters die Beschreibung des Inhalts. Über die Checkboxen vor deren Namen wählen Sie die gewünschten Updates aus.

Diese werden dann in einem Rutsch geladen und installiert. Ist ein Neustart notwendig, wird darauf hingewiesen. Um zu verhindern, dass ein nicht benötigtes Update immer wieder angeboten wird, können Sie es mit dem Menübefehl "Aktualisieren > Update ignorieren" ausblenden. Den Befehl zum Zurücksetzen solcher Ausnahmen finden Sie im Menü "Softwareaktualisierung".

Updater laden

Apple bietet die Updates auch im Support-Bereich seiner Webseite an. Die Installer-Pakete lassen sich speichern und dadurch auf mehreren Macs installieren. Einfache Updates erlauben Versionssprünge in der letzten Ziffer, zum Beispiel von 10.6.6 auf 10.6.7. Das kombinierte Update auf 10.6.7 enthält alle Updates seit dem letzten großen Versionssprung. Mit ihm können Sie alle 10.6.x-Systeme auf 10.6.7 aktualisieren. Die Combo-Updater sind auch ein heißer Reparaturtipp, wenn ein Update unterbrochen wurde oder die Deinstallationsfunktion eines Programms zu viel abgeräumt hat.

App-Store-Updates

Apple fährt leider ein zweigleisiges System für das Update von Anwendungssoftware. Hat man Programme von Apple außerhalb des App Stores gekauft, so werden Sie in der Regel über die Updatefunktion des Systems aktualisiert. Stammen die Programme aus dem App Store, muss man sie auch darüber aktualisieren. Starten Sie dafür den App Store, und klicken Sie in der Symbolleiste ganz rechts auf "Updates". Es erscheint eine Liste der neuen Versionen Ihrer Einkäufe. Über die grauen Schaltflächen am rechten Rand können Sie alle oder einzelne aktualisieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048166