1045943

Zaubertricks mit Bildinhalten in Photoshop CS5

14.02.2011 | 12:09 Uhr |

Das Werkzeug "Bereichsreparatur" und der Dialog "Fläche füllen" von Photoshop CS5 haben eine magische Option: Das inhaltssensitive Füllen ersetzt nahtlos Bildteile durch ihre Umgebung.

Photoshop CS5 Aufmacher
Vergrößern Photoshop CS5 Aufmacher

Richtig inhaltssensitiv füllen

Mit der aktuellen Version CS5 hat Photoshop eine weitere "intelligente" Funktion zum Ersetzen von Bildbestandteilen bekommen. Vormals mühsame Bildretuschen erledigt nun das inhaltssensitive Füllen durch nahtloses Ersetzen mittels Umgebungsmustern mit großem Komfort. Diese Option gibt es einmal als Einstellung der Bereichsreparatur, in dessen Werkzeugoptionen sie standardmäßig bereits aktiviert ist. Trifft man mit einem beliebigen Auswahl-Werkzeug eine Auswahl, steht das inhaltssensitive Füllen auch als Option im Dialog "Fläche füllen" bereit. Ob Auswahl oder der Einsatz bei der Bereichsreparatu r , eine Einschränkung gilt: Das inhaltssensitive Füllen mit der Patchmatch-Technologie funktioniert nicht mit Smart-Objekten - derartige Ebenen müssen vorher gerastert werden ("Ebene > Rastern > Smart-Objekt"). Dafür kommt das inhaltssensitive Füllen mit verschiedenen Farbmodi (Graustufen, RGB, Lab, CMYK) und Bittiefen von acht bis 32 Bit zurecht. Die einfache Anwendung bedarf wenig Erklärung, mit unseren Tipps aber reizen Sie die neue Funktionalität richtig aus.

Tipps zum Einsatz mit Bereichsreparatur

Das inhaltssensitive Füllen mit dem Werkzeug Bereichsreparatur lohnt hauptsächlich, wenn kleinere beziehungsweise schmale Bildbestandteile wie Leitungsdrähte oder Antennen entfernt werden sollen

Bei allen größeren Objekten nutzt man besser das inhaltssensitive Füllen mit Auswahlen.

- Wählen Sie die richtige Pinselspitze: Die Pinselspitze sollte nur etwas größer sein als die Breite beziehungsweise Höhe des zu entfernenden Objekts. Außerdem eignet sich eine harte Pinselspitze besser als eine weiche. Tipp: Die Größe der Pinselspitze lässt sich direkt im Bild bei gedrückter Tastenkombination "Ctrl-Wahltaste" einstellen. Mit dabei gedrückter Maustaste zieht man nach links (kleiner) oder rechts (größer). Bewegt man die Maus mit gedrückter Maustaste hoch und runter, regelt man die Weichheit oder Härte der Pinselspitze.

- Gerade Abschnitte des zu entfernenden Objekts können durch Malstrichsegmente schnell markiert werden: Umschalttaste gedrückt halten und auf den Anfangspunkt und dann auf den Endpunkt des Segments klicken.

- Besteht das Objekt aus vielen geraden Linienabschnitten, lohnt auch der Einsatz des Zeichenstifts. Zunächst stellt man das Werkzeug "Bereichsreparatur" auf die benötigte Breite ein. Mit dem Zeichenstift markiert man das Objekt nun mit Pfaden und wählt anschließend aus dem Bedienfeldmenü des Pfade-Bedienfelds.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045943