Von Thomas Armbrüster - 25.01.2012, 13:30

Ratgeber: iCloud

iCloud einrichten und nutzen Schritt für Schritt

Laut Apple nutzen bereits 85 Millionen Menschen den Service iCloud. Es dürften bald noch mehr werden, da Apple Ende Juni Mobile Me abschalten wird. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie man iCloud einrichtet
iCloud ist ab OS X Lion 10.7.2 standardmäßiger Bestandteil des Systems. Es gibt für den Online-Dienst eine eigene Systemeinstellung, in der man den Dienst aktiviert und festlegt, welche der Funktionen man verwenden möchte.

Apple-ID eingeben

Nach der Installation des Updates auf OS X 10.7.2 oder neuer beziehungsweise nach der Einrichtung eines neuen Mac öffnet sich automatisch die Systemeinstellung "iCloud". Hat man schon eine Apple-ID, tippt man diese sowie das Passwort in die beiden Eingabefelder ein und klickt danach auf "Anmelden". Wer noch keine Apple-ID hat, klickt stattdessen auf "Eine Apple-ID erstellen". Soll iCloud nicht aktiviert werden, beendet man die Systemeinstellung.

Apple-ID erstellen

Nach dem Klick auf "Eine Apple-ID erstellen" öffnet sich zunächst ein Fenster, in dem man das Land angibt, das Geburtsdatum einstellt und dann auf "Weiter" klickt, um das nächste Fenster zu öffnen. In diesem hat man die Möglichkeit, entweder eine schon bei einem anderen Anbieter eingerichtete E-Mail-Adresse anzugeben oder "Gratis-E-Mail von @me.com" zu markieren und danach in das Eingabefeld die gewünschte Adresse einzutippen.
Ist sie nicht mehr verfügbar, tippt man eine andere Adresse ein oder nimmt eine der vorgeschlagenen Alternativen. In beiden Fällen muss man außerdem einen Namen und ein Passwort angeben sowie die Geheimfrage festlegen. Hat man das E-Mail-Konto bei Apple eingerichtet, wird nach einem Klick auf "Weiter" die Apple-ID erstellt und iCloud aktiviert. Wenn man eine andere E-Mail-Adresse benutzt hat, wird nach dem Klick auf "Weiter" eine Bestätigungsnachricht an diese geschickt. Darin klickt man auf den Link "Jetzt überprüfen" und tippt auf der sich öffnenden Webseite diese E-Mail-Adresse (sie ist dann die Apple-ID) und das zuvor vergebene Passwort ein und bestätigt damit die Gültigkeit der Adresse.

iCloud aktivieren

Hat man im ersten Schritt eine schon bestehende Apple-ID angegeben, ist zuerst eine Zustimmung zu den iCloud-Service-Bedingungen erforderlich. Man markiert das Ankreuzkästchen unten im Fenster, klickt auf "Fortfahren" und kann im nächsten Fenster die Synchronisation der Kontakte, Kalendereinträge und Safari-Lesezeichen aktivieren sowie die Suchfunktion einschalten.
Damit wird die Ortungsfunktion auf dem Mac eingeschaltet, die es erlaubt, auf einem anderen Gerät nach diesem Mac zu suchen. Hat man - wie im zweiten Schritt beschrieben - eine neue Apple-ID beantragt und ein E-Mail-Konto bei Apple eingerichtet, werden Mail, Kontakte, Kalender und Lesezeichen automatisch synchronisiert, worauf ein Dialogfenster am Ende der Einrichtung der Apple-ID hinweist. Hat man eine Apple-ID mit einer anderen E-Mail-Adresse eingerichtet, öffnet man für die iCloud-Einstellungen die gleichnamige Systemeinstellung.

Einstellungen vornehmen

In der Systemeinstellung "iCloud" lässt sich "Mail & Notizen" nur einschalten, wenn man eine E-Mail-Adresse von Apple als Apple-ID verwendet. Das E-Mail-Konto wird in Mail dann automatisch konfiguriert. Andernfalls öffnet sich ein Fenster, in dem man eine Apple-E-Mail-Adresse einrichten kann. Der Rest von iCloud funktioniert aber auch ohne diese. Im Adressbuch und in iCal muss man nichts einstellen, um Adressen und Kalenderereignisse mit anderen Macs und iOS-Geräten zu synchronisieren, auf denen iCloud ebenfalls aktiviert ist. In den Vorgaben der beiden Programme kann man sich unter "Accounts" die Informationen anzeigen lassen und das Konto auch deaktivieren. Letzteres geht alternativ in der Systemeinstellung "iCloud" oder in der Systemeinstellung "Mail, Kontakte & Kalender". In Safari gibt es keine Vorgaben für die Synchronisation der Lesezeichen, deaktivieren lässt sie sich nur in den Systemeinstellungen "iCloud" oder "Mail, Kontakte & Kalender".
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 3
Kommentare zu diesem Artikel (4 Beiträge)
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für das iPad: Macwelt HD
Neu: Die Macwelt als interaktive Ausgabe für das iPad - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich teste 3x die Macwelt mit CD für nur 12,90 € (19,- Sfr).
Macwelt 04/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich die PC-WELT mit DVD zum gleichen Preis weiterbeziehen (D: 55,80 €/Jahr, EU: 64,80 €/Jahr, CH: 103,70 Sfr/Jahr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Ich bin damit einverstanden, dass die IDG Tech Media GmbH und ihre Partner mich per E-Mail über interessante Vorteilsangebote informieren.
Jetzt anfordern
1378331
Content Management by InterRed