1449785

Mit iPad und iCloud auf neuen Rechner umsteigen

10.03.2012 | 09:51 Uhr |

Dank iCloud und iTunes Match ist der Umstieg auf einen neuen Rechner einfacher geworden. Wir zeigen, was zu beachten ist

iPad 2012
Vergrößern iPad 2012
© Apple

Vor der Einführung von iCloud und iTunes Match war der Umstieg auf einen neuen Mac oder Windows-PC mühsam, wenn man alle Daten von seinem iPad sicher auf den neuen Rechner bringen wollte. Dank iCloud lassen sich Notizen, Adressen, Termine und mehr kostenlos vom iPad mit Apples Cloud-Service abgleichen und am neuen Rechner übernehmen. Wer auch iTunes Match nutzt, kann den Service einsetzen, um seine Musik per Internet-Verbindung auf den neuen PC zu übertragen. Einige Daten sollte man aber vor dem Umstieg vom alten PC oder dem iPad sichern, da die genannten Dienste hier nicht einspringen - Stichwort Filme, TV-Serien oder Fotos. Wir zeigen, wie Sie problemlos auf einen neuen Rechner umsteigen und Ihre iPad-Daten sichern.

iCloud nutzen

Vor iOS 5 und iCloud war einzig iTunes in der Lage, Adressen, Termine, Lesezeichen, Notizen und mehr zwischen iOS-Gerät und Rechner zu synchronisieren. Zumindest für den Umstieg auf einen neuen Rechner ist es sinnvoll, diesen Job an iCloud zu übergeben. Falls Sie iCloud nicht bereits einsetzen, richten Sie einen kostenlosen Account mit Ihrer Apple-ID ein (die gibt es ebenfalls kostenlos). Das klappt beim (alten) Rechner genauso wie direkt beim iPad. Am iPad wählen Sie dann die Einstellung "iCloud" und aktivieren, wie im Bild rechts dargestellt, das Synchronisieren aller Daten. Denselben Schritt führen Sie auch bei Ihrem alten Rechner durch, falls der noch intakt ist. Unter Windows wählen Sie dazu die Systemsteuerung "iCloud", unter OS X die gleichnamige Systemeinstellung.

Die Synchronisierung kann einige Zeit dauern. Um zu überprüfen, ob alle ausgewählten Daten auch in iCloud vorliegen, öffnen Sie am Rechner einen Web-browser und wählen die URL www.icloud.com . Per Webinterface können Sie prüfen, ob alle Adressen und Termine samt Erinnerungen übernommen wurden. Ist das erfolgt, legen Sie ein Backup Ihres iPad in iCloud an, falls beim lokalen Synchronisieren mit dem neuen Rechner später etwas schiefgeht. Dazu wählen Sie am iPad in der Einstellung "iCloud" die Option "Speicher & Backup", aktivieren "iCloud-Backup" und wählen "Backup jetzt erstellen". Das muss mit Strom versorgt sein, das erste Backup kann etwas dauern.

Daten vom alten Rechner und vom iPad sichern

Wer neben iCloud auch iTunes Match nutzt, hat seine Musik auf Apples Servern. iTunes Match unterstützt aber weder gekaufte TV-Sendungen oder Filme noch TV-Aufnahmen, die Sie selbst erstellt und in iTunes importiert haben. Steht der alte Rechner noch zur Verfügung, kopieren Sie zur Sicherheit das komplette iTunes-Verzeichnis auf eine externe Festplatte. Musik und Co. lassen sich später auch manuell in die Mediathek des neuen Rechners übertragen. Mit Hilfsprogrammen wie Phoneview (OS X) oder iExplorer (Windows und OS X) lassen sich zudem wichtige Daten vom iPad sichern, die ansonsten verloren gehen könnten. Steht der alte PC zur Verfügung, ist natürlich auch hier ein Backup wichtiger Dateien Pflicht.

Daten über iCloud laden, iPad-Backup und Sync

Das Aufsetzen des neuen Rechners beginnt mit der Aktivierung der Systemsteuerung (Windows) beziehungsweise Systemeinstellung (OS X) "iCloud". Melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an, und aktivieren Sie die in Schritt 1 beim Backup gewählten Optionen, um die Daten aus iCloud jetzt zu übernehmen. Die Mail-Accounts, Adressen, Termine und Erinnerungen sowie Lesezeichen des Browsers werden am neuen Rechner in die entsprechenden Programme übernommen. Unter Windows starten Sie nach der Übernahme Outlook und Ihren Webbrowser und überprüfen den Import. Unter OS X sind Mail, Adressbuch, iCal und Safari zuständig. Ist das geschehen, starten Sie iTunes, melden sich mit Ihrer Apple-ID an und wählen "iTunes Store". Unter "Gekaufte Artikel" finden Sie alle Apps, Bücher und Musik, die Sie gekauft haben - sie lassen sich jetzt laden.

Optional starten Sie iTunes Match und laden alle Songs. Filme, TV-Sendungen und Dateien, die Sie manuell gespeichert haben, ziehen Sie von der externen Backup-Platte in den Bereich "Mediathek" von iTunes, sie werden importiert. Verbinden Sie jetzt das iPad mit dem neuen Rechner, es erscheint unter "Geräte". Klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder Ctrl-Klick am Mac) auf den Gerätenamen, und wählen Sie "Sichern/Speichern". iTunes legt ein Backup Ihres iPad am neuen Rechner ab. Ist das erledigt, können Sie die Synchronisationsoptionen wählen oder einfach weiter iCloud nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1449785