Von Thomas Armbrüster - 03.10.2012, 10:39

SSD statt HDD

Macbook Air mit SSD aufrüsten

Ein gut drei Jahre altes Macbook Air kann weiterhin gute Dienste leisten, wenn man ihm statt der Festplatte eine SSD spendiert und damit die Arbeitsgeschwindigkeit spürbar verbessert
Die ersten Modelle des Macbook Air aus den Jahren 2008 und 2009 waren entweder mit einer Festplatte oder mit einer SSD ausgerüstet, während seit 2010 alle Modelle standardmäßig über Flash-Speicher verfügen. Da die Festplatten mit einer Geschwindigkeit von 4200 U/min nicht zur schnellen Fraktion gehören, sind diese Macbooks spürbar langsamer als Versionen mit SSD. Es gibt jedoch die Möglichkeit, die Festplatte gegen eine SSD auszutauschen und so den ansonsten durchaus noch einsatzfähigen Modellen etwas auf die Sprünge zu helfen. Das gilt insbesondere für die zweite Generation (Macbook Air 2,1) der Modelljahre 2008 und 2009, da sich die Preise für passende SSDs inzwischen in erschwinglichen Bereichen bewegen. Die Aufrüstung des ersten Modells (Macbook Air 1,1) ist dagegen teurer und lohnt sich auch wegen des langsameren Prozessors eher nicht.

Aufrüstoptionen für andere Macbooks

Nicht nur für das Macbook Air von 2008 und 2009 gibt es Aufrüstmöglichkeiten, sondern auch für die Modelle aus den Jahren 2010 und 2011 sowie für die aktuelle Modellgeneration

OWC verkauft auch Flash-Speichersticks für die neueren Modelle des Macbook Air. Hierbei muss man auf die Modellversionen achten, denn es gibt unterschiedliche Speicher für SATA 3G und für SATA 6G. Letztere sind nicht mit dem Modelljahrgang 2010 (Macbook Air 3,1 und 3,2) kompatibel, sondern funktionieren nur in den Modellen von 2011 (Macbook Air 4,1 und 4,2). Ganz neu im Angebot bei OWC sind Flash-Speicher für das aktuelle 2012-Modell (Macbook Air 5,1 und 5,2), die wegen des geänderten Anschlusses nicht mit früheren Modellversionen kompatibel sind. Wer sich den Import sparen möchte, kann versuchen, die Module bei einem Händler in Deutschland zu bestellen. Denn einige Module werden auch hierzulande angeboten.

Umrüstung


Wir haben ein Macbook Air 2,1 mit 1,6-GHz-Prozessor einer Transplantation unterzogen und dabei die Festplatte (128 GB) gegen eine SSD (Mercury Aura Pro MBA) mit 120 GB getauscht, die wir bei OWC erstanden haben. Die SSD arbeitet mit einem Sandforce Controller und verfügt auch über 8 Gigabyte Reserve­speicher. OWC ist momentan der einzige Anbieter für SSDs im 1,8-Zoll-Format mit passendem Verbindungskabel für dieses Macbook Air. Es gibt sie in Versionen mit 60, 120, 240 und 480 Gigabyte. Wir bezahlen inklusive Versand, Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren für die 120-Gigabyte-Variante rund 240 Euro, haben diese SSD bei Cyberport aber auch für 200 Euro plus Versandkosten gefunden. Der Einbau ist relativ einfach zu bewerkstelligen. OWC legt keine Einbauanleitung bei, sondern man muss sich an einem Video auf der Webseite des Anbieters orientieren. Außerdem nehmen wir die Anleitungen von iFixit zu Hilfe.

Modellnummer herausfinden

Die Modellnummer (Modellidentifizierung) eines Mac findet man heraus, wenn man unter (Mountain) Lion die Wahltaste („alt“) drückt, dann das Apple-Menü öffnet und „Systeminformationen“ aufruft. Unter Snow Leopard erscheint im Apple-Menü stattdessen „System-Profiler“. Klickt man dann in den Systeminformationen beziehungsweise im Sys­tem-Profiler links in der Liste auf „Hardware“, wird rechts im Fenster unter anderem die Modellidentifizierung angezeigt.


Geschwindigkeitstest


Um die Festplatte mit der SSD zu vergleichen, testen wir beide Laufwerke mit dem Macwelt-Testprogramm How Fast und nehmen zudem einige Praxistests vor, die insbesondere die Laufwerke beanspruchen. Sowohl beim Rechnerstart als auch beim Kopieren und Duplizieren von Dateien und Ordnern sowie beim Import von Musiktiteln und Filmen in iTunes geht die SSD deutlich flotter ans Werk. Der Unterschied beim Import von Bildern in iPhoto ist dagegen gering, da hier iPhoto beim Berechnen der Vorschaubilder durch den langsamen Prozessor ausgebremst wird. Darüber hinaus ergibt sich ein Geschwindigkeitsvorteil der SSD gegenüber der Festplatte, falls das System wegen des kleinen Arbeitsspeichers vorübergehend Daten auf das Laufwerk auslagern muss.
Test Einheit Festplatte/HDD SSD
Kaltstart (Einschalten bis Finder) Sek 60 33
Neustart (Finder bis Finder) Sek 81 54
iTunes 177 Musiktitel importieren (976 MB) Sek 83 20
iTunes Film importieren (1,33 GB) Sek 78 16
iPhoto 176 Fotos importieren (1,34 GB) Sek 145 133
Foto-Ordner duplizieren (1,34 GB) Sek 70 15
Film duplizieren (1,33 GB) Sek 66 14
How Fast Lesen MBit/s 38,6 176,5
How Fast Schreiben MBit/s 34,9 131
How Fast Zugriffszeit ms 24,9 0,21

Macbook-Air-Aufrüstung Schritt für Schritt

Bodenplatte entfernen
 

Man legt das Macbook Air im geschlossenen Zustand mit der Oberseite auf eine weiche Unterlage und löst dann die zehn Kreuzschlitzschrauben, mit denen die Abdeckung an der Unterseite des Macbook befestigt ist. Achtung: Die Schrauben haben unterschiedliche Länge! Für den Ausbau beginnt man mit den beiden mittleren Schrauben auf der Scharnierseite, das sind die längsten. Anschließend löst man die beiden äußeren Schrauben auf der Scharnierseite, die etwas kürzer sind, und danach die restlichen sechs kurzen Schrauben an den Seiten und der Vorderkante. Nun lässt sich die Abdeckung an der Scharnierseite anheben und entfernen.


Verbindungen lösen


Als erstes zieht man den Stecker des Verbindungskabels für die externen Anschlüsse und anschließend denjenigen der Festplatte von der Hauptplatine ab, wozu man den mitgelieferten Plastikspatel zur Hilfe nimmt. Danach löst man auf der Scharnierseite das Mikrofonkabel aus den Halterungen an der Festplatte. Dann wird auch eine kleine Plastikabdeckung sichtbar, die eine der Halteschrauben des Halterahmens der Festplatte abdeckt. Man hebt sie nach oben ab. Auf der gegenüber liegenden Seite der Festplatte löst man nun noch den Verbindungsstecker des Kopfhörerkabels mit dem Plastikspatel von der Lasche der Festplattenhalterung, er sitzt dort auf einem kleinen Plastikpin (dieser Schritt wird im Video von OWC nicht gezeigt). Jetzt kann man die vier Schrauben des Halterahmens der Festplatte herausdrehen und zieht ihn in Richtung Lüfter aus dem Gehäuse heraus.
 

SSD vorbereiten

Im nächsten Schritt befestigt man das mitgelieferte Verbindungskabel an der SSD. Danach biegt man das Kabel an der unteren festen Kante des Steckers um 180 Grad nach oben, so dass es anschließend in die richtige Richtung zeigt. Dieser Schritt wird in dem Video von OWC nicht explizit gezeigt und es ist im Video nur schwer zu erkennen, dass das Kabel umgeleitet werden muss. Danach befestigt man auf der Unterseite der SSD die beiden mitgelieferten Klebestreifen. Dazu zieht man die Schutzstreifen auf der Seite ab, auf denen „Wall side“ steht, und klebt die Streifen so an, dass der abgerundete Teil etwas übersteht.
 

SSD einbauen


Jetzt entfernt man die anderen Schutzstreifen und bringt die SSD an ihren Platz im Rechnergehäuse. Dazu drückt man sie links an die silberne Plastikschlaufe und rechts auf der Lüfterseite nach unten. Bevor man die Klebestreifen festdrückt, befes­tigt man den Verbindungsstecker der SSD auf der Hauptplatine, um die Position der SSD noch korrigieren zu können. Abschließend legt man das Mikrofonkabel unter die überstehenden Laschen und verbindet das Kabel der externen Anschlüsse wieder mit dem Mainboard. Nun schiebt man die Laschen des Deckels unter die Vorderkante des Gehäuses, drückt den Deckel nach unten und schraubt ihn fest. Dabei fängt man mit den beiden langen Schrauben in der Mitte der Scharnierseite an, anschließend dreht man die mittellangen Schrauben auf der Scharnierseite ein und zum Schluss die sechs kurzen Schrauben.
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für das iPad: Macwelt HD
Neu: Die Macwelt als interaktive Ausgabe für das iPad - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich teste 3x die Macwelt mit CD für nur 12,90 € (19,- Sfr).
Macwelt 04/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich die PC-WELT mit DVD zum gleichen Preis weiterbeziehen (D: 55,80 €/Jahr, EU: 64,80 €/Jahr, CH: 103,70 Sfr/Jahr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Ich bin damit einverstanden, dass die IDG Tech Media GmbH und ihre Partner mich per E-Mail über interessante Vorteilsangebote informieren.
Jetzt anfordern
1593910
Content Management by InterRed