993377

Backup auf CD und DVD mit Retrospect

04.04.2008 | 17:19 Uhr |

Das Backup-Programm Retrospect kann Daten auch auf CD- und DVD-Rohlinge sichern - im Packet Writing-Verfahren.

Manuelles Backup auf CD / DVD

Retrospect ist das einzige Backup-Programm, das CDs und DVDs wie eine Festplatte beschreibt (Packet Writing). Man kann so oft auf ein Medium sichern (egal, ob einmal oder mehrfach beschreibbar), bis es voll ist. Anschließend fordert das Programm ein neues Medium an und setzt auf diesem das Backup fort. Eine Sicherung auf CD/DVD bietet sich vor allem für mobile Macs an, die man unterwegs verwendet. Um eine manuelle Sicherung auf ein optisches Medium zu machen, startet man Retrospect, wählt "Manuell" aus und klickt auf "Backup".

Quell-Volume auswählen

Im Fenster "Volume auswählen" klickt man auf das Dreieck vor "Lokaler Schreibtisch" und markiert dann das darunter eingeordnete Startvolume. Da man auf CD oder DVD wegen der Datenmenge nicht den kompletten Rechner sichern sollte, sondern nur die wichtigen Dokumente, klickt man nun auf "Subvolume", um das eigene Privatverzeichnis auszuwählen.

Privatordner auswählen

Im nächsten Fenster sind alle auf der Festplatte verfügbaren Verzeichnisse aufgelistet, auch die unsichtbaren des Systems. Man scrollt in der Liste nach unten, klickt auf "Users" und dann auf "Öffnen".

Im nächsten Fenster sind nun die Ordner "Shared" und der eigene Privatordner aufgelistet. Man markiert Letzteren und klickt auf "Definieren". Möchte man nicht den ganzen Privatordner sichern, sondern nur bestimmte Unterordner, klickt man stattdessen auf "Öffnen".

Unterordner definieren

Nun zeigt das Fenster alle im Privatordner verfügbaren Verzeichnisse, jeweils mit ihren englischen Namen. Um den Ordner "Dokumente" für die Sicherung einzustellen, wählt man "Documents" aus und klickt auf "Definieren". Anschließend landet man wieder im Fenster "Volume auswählen". Dort ist nun das Verzeichnis "Documents" als Unterordner der Festplatte aufgeführt.

Weitere Ordner hinzufügen

Um weitere Ordner für die Sicherung als Subvolume zu definieren, klickt man wiederum auf "Subvolume" und wählt wie im Schritt 4 weitere Ordner aus dem Privatordner aus. Über "Öffnen" gelangt man dabei immer eine Hierarchiestufe niedriger, so dass man zum Beispiel auch den Ordner "Library/Application Support/AddressBook" per "Definieren" in die Liste aufnehmen kann. Um in der Hierarchie nach oben zu gelangen, nimmt man das Aufklappmenü neben "Auswählen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
993377