993475

Sicher löschen

04.04.2008 | 11:09 Uhr |

Verkauft man seinen Mac, genügt es nicht, alle eigenen Daten mit dem Papierkorb zu löschen oder die Festplatte zu formatieren. Schritt für Schritt Daten endgültig löschen.

Papierkorb sicher ausleeren

Leert man den Papierkorb aus, entfernt das System die Daten nicht von der Festplatte, sondern löscht nur den Eintrag im Inhaltsverzeichnis des Volumes. Mit einem Programm zur Datenwiederherstellung lassen sich die gelöschten Daten dann wieder zurückholen. Für sensible Daten nimmt man zum Löschen den Befehl "Finder > Papierkorb sicher entleeren". Dann werden die zu löschenden Daten auf der Festplatte überschrieben, das Löschen dauert entsprechend länger.

Freien Platz überschreiben

Damit sich gelöschte Daten nicht mehr zurückholen lassen, kann man den freien Speicherplatz eines Volumes überschreiben lassen. Dazu startet man das Festplatten-Dienstprogramm, wählt links das Volume aus und aktiviert die Abteilung "Löschen". Nach einem Klick auf "Freien Speicher löschen" blendet sich ein Fenster ein, in dem man auswählt, ob die Daten einfach, 7-fach oder 35-fach überschrieben werden sollen. Dauer und Sicherheit des Vorgangs nehmen mit der Anzahl der Überschreibungsvorgänge zu.

Festplatte sicher löschen

Verkauft oder verschrottet man einen Rechner, sollte man die Festplatte sicherheitshalber überschreiben. Dazu startet man den Mac von der System-DVD, wählt im Menü "Hilfsprogramme" das Festplatten-Dienstprogramm aus und markiert links die Festplatte. Nun klickt man auf "Löschen", anschließend auf "Sicherheitsoptionen" und aktiviert das Überschreiben der Daten, für das es ebenfalls drei Varianten gibt. Nach einem Klick auf "OK" stellt man noch das Dateiformat für die Festplatte ein, bevor mit einem Klick auf "Löschen" der Löschvorgang beginnt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993475