989440

System neu installieren

01.03.2008 | 16:51 Uhr |

Mac-OS X 10.6 frisch auf die Platte zu bekommen ist weitgehend problemlos.

Von der DVD starten

Um Mac-OS X 10.6 zu installieren, startet man den Rechner von der Installations-DVD. Entweder öffnet man das Fenster der eingelegten DVD, macht dort einen Doppelklick auf "Mac OS X Installation" beziehungsweise "Install Mac OS X and Bundled Software" und im sich öffnenden Fenster auf "Neustart". Oder man startet den Rechner neu mit eingelegter DVD und hält dabei die Taste "C" gedrückt. Beim ersten Verfahren muss man vor dem Neustart sein bisheriges Administratorpasswort eintippen. Mac-OS X 10.6 lässt sich nur auf Intel-Macs installieren. Apple verkauft Snow Leopard zwar als Update für Mac-OS X 10.5 Leopard, doch ist es technisch auch kein Problem, das System auf einen Intel-Mac der ersten Generationen zu installieren, der noch unter Mac-OS X 10.4.11 läuft.

Systemsprache festlegen

Nach dem Neustart von der DVD wählt man im ersten Fenster die Standardsprache aus. Diese wird dann vom System und den mit dem System installierten Programmen verwendet. Man kann im weiteren Verlauf der Installation weitere Sprachmodule aktivieren und nach der Installation dann die Sprache der Be-dienoberfläche ändern.

Lizenz akzeptieren

Nach dem Klick auf den nach rechts weisenden Pfeil öffnet sich das Willkommenfenster. Per Klick auf "Weitere Informationen" kann man sich Hinweise auf die Installation anzeigen lassen, mit einem Klick auf "Fortfahren" gelangt man in das Fenster mit den Informationen über die Softwarelizenz. Per Klick auf "Akzeptieren" muss man den Bedingungen zustimmen, sonst lässt sich der Installationsvorgang nicht fortsetzen.

Ziel-Volume wählen

Nun gelangt man in das Fenster zur Auswahl des Ziel-Volumes für die Systeminstallation. Hier werden sowohl die interne als auch externe Festplatten angezeigt. Sind diese in mehrere Volumes partitioniert, erscheinen alle Volumes. Ist auf dem Ziel-Volume ein neueres System als das zu installierende vorhanden, erscheint ein gelbes Achtungssymbol. Dieses weist darauf hin, dass man das System auf dem Volume nicht aktualisieren, sondern nur neu installieren kann.

Installation anpassen

Im nächsten Fenster klickt man auf "Anpassen", um festzulegen, welche Komponenten installiert werden. Am einfachsten ist es, zuerst alle Optionen zu deaktivieren, nur "Grundlegende Systemsoftware" wird immer installiert. Anschließend klickt man auf die Dreiecke vor "Druckertreiber" und "Sprachpakete" und aktiviert nur die Treiber und Sprachen, die man benötigt. Englisch erscheint nicht in der Liste, und Deutsch ist automatisch aktiviert. Die zusätzlichen Schriften umfassen Zeichensätze für nicht lateinische Alphabete, und "X11" ist eine Systemkomponente, die es erlaubt, Unix-Programme unter Mac-OS X zu verwenden.

Installation abschließen

Nun wird die DVD überprüft, denn in seltenen Fällen kann es vorkommen, dass das Medium beschädigt ist. Hat man die DVD schon zuvor verwendet, überspringt man den Vorgang. Nach Abschluss der Installation startet der Rechner automatisch mit dem neuen System. Hat man ein vorhandenes System aktualisiert oder beim "Archivieren und Installieren" die Benutzerdaten übernommen, ist das System anhand der alten Einstellungen schon eingerichtet. Ein frisches System muss wie im ersten Abschnitt beschrieben konfiguriert werden.

Abgespecktes System

Rund 4,5 Gigabyte Speicherplatz lassen sich mit einer angepassten Systeminstallation einsparen, wenn man nur die notwendigen Druckertreiber installiert und die Sprachmodule weglässt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989440