989298

Installationsprobleme beheben

01.03.2008 | 15:10 Uhr |

Tipps für Probleme bei der Installation und Aktualisierung von Mac-OS X: Was tun, wenn die Aktualisierung des Systems scheitert?

Zugriffsrechte reparieren

Ist das Zugriffsrecht für eine Systemkomponente nicht richtig eingestellt, kann dies die Ursache für Probleme nach einem System-Update sein. Mit dem Festplatten-Dienstprogramm lassen sich die Zugriffsrechte in der Abteilung "Erste Hilfe" reparieren, wozu man das Volume markiert und auf "Volume-Zugriffsrechte reparieren" klickt. Die Einstellungen entnimmt das Programm den von Apples Installationsprogramm abgelegten Quittungsdateien . Teilweise werden auch Warnhinweise gelistet, die aber nur der Information dienen.

Combo-Update installieren

Eine schnelle Methode, Probleme nach einem normalen System-Update in den Griff zu bekommen, ist die Installation des Combo-Updates. Dieses muss man sich selbst von der Webseite " Erweiterungen entfernen Eine Quelle für Probleme nach System-Updates sind Systemerweiterungen, die beispielsweise das Apple-Menü, das Dock oder die Menüleiste um neue Funk-tionen bereichern. Verwendet man solche Erweiterungen, sollte man sich vor einem System-Update informieren, ob sie noch kompatibel sind oder ob es neuere Versionen gibt. www.apple.com/support/downloads " herunterladen, das Disk-Image doppelklicken und dann das Programmpaket ebenfalls per Doppelklick starten. Da ein Combo-Update nicht nur die aktuellen, sondern alle bisherigen Updates der betreffenden Systemversion umfasst, werden mit der Installation mehr Daten ersetzt als mit einem normalen Update.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989298