1754523

Sicher ans Ziel: Navi-Apps vs. kostenlos

18.04.2013 | 16:06 Uhr |

Klassische Navis werden zunehmend von Smartphones und geeigneten Apps verdrängt. Der Benutzer hat die Wahl zwischen kostenlosen und kommerziellen Lösungen

Die „Saugnapf-Halterungen“ in der Frontscheibe der Pkw beherbergen heute in den seltensten Fällen noch ein traditionelles Navi. Platz findet hier meist ein Smartphone, das über eine Navi-App das klassische System ersetzt. Der Grund ist recht einfach: Man spart sich ein zweites Gerät, das Smartphone kann – eine entsprechende Anbindung vorausgesetzt – nebenbei noch die Audiobeschallung übernehmen und garantiert über die Freisprechfunktion die Erreichbarkeit.

Wird das iPhone im Auto als Navi eingesetzt, benötigen Sie eine Halterung und einen Ladeadapter für den Zigarettenanzünder/die Stromversorgung. Hier reichen einfache Modelle, die es als Set ab 30 Euro gibt, wie das abgebildete von Garmin fürs iPhone 5.
Vergrößern Wird das iPhone im Auto als Navi eingesetzt, benötigen Sie eine Halterung und einen Ladeadapter für den Zigarettenanzünder/die Stromversorgung. Hier reichen einfache Modelle, die es als Set ab 30 Euro gibt, wie das abgebildete von Garmin fürs iPhone 5.

Sogar kostenlose Navi-Lösungen wie Apples Karten und Google Maps bieten Routenplanung und Navigation inklusive guter Sprachanweisung. Sie können in puncto Funktionalität Billig-Navis locker das Wasser reichen, sind zudem deutlich einfacher zu bedienen. Wer täglich ein Navi nutzen muss, zudem auch viel im Ausland unterwegs ist, kann für knapp 100 Euro eine professionelle Navi-App wie Navigon Europe von Garmin/Navigon oder Tomtom Europa von Tomtom anschaffen. Beide Hersteller haben lange Erfahrung im Navi-Bereich, sind bei den klassischen Systemen Marktführer. Beide bieten über In-App-Käufe zusätzliche Optionen und Erweiterungen, die das iPhone zum Super-Navi aufrüsten helfen, allerdings auch nicht gerade billig sind.

Apples Karten ist kostenlos, die Navigation funktioniert problemlos.
Vergrößern Apples Karten ist kostenlos, die Navigation funktioniert problemlos.

Kartenmaterial

Auf den ersten Blick gibt es keinen Grund, für eine Navi-App Geld auszugeben. Apples viel gescholtene App Karten bietet eine ebenso sehr gute Navigationsfunktion wie Google Maps, beide sind kostenlos.

Google Maps funktioniert gut, akzeptiert aber keine Kontakte als Ziel.
Vergrößern Google Maps funktioniert gut, akzeptiert aber keine Kontakte als Ziel.

Der Preisunterschied zu den beiden genannten kostenpflichtigen Lösungen hat hauptsächlich einen Grund: Tomtom und Navigon/Garmin packen ihren Lösungen das benötigte Kartenmaterial bei, es liegt lokal auf dem iPhone vor. Bei Karten und Google Maps wird eine Internet-Verbindung benötigt, unterwegs über die Mobilfunkkarte im iPhone.

Beide Lösungen sind zwar beim Datenverbrauch für das Nachladen der Karten sehr sparsam, teuer kann der Spaß im Ausland werden. Der iPhone-Benutzer muss das Datenroaming einschalten, neben den Navi-Apps sind dann aber auch iOS-Funktionen und Apps wie iMessage, Systemdienste und andere online – das kann gewaltig ins Geld gehen. Umgehen lässt sich das nur, indem man eine Prepaid-Karte im Ausland nutzt, hier gibt es dann zumindest keine bösen Überraschungen.

Navigon bietet Nachtmodus und Panorama View 3D (In-App-Kauf).
Vergrößern Navigon bietet Nachtmodus und Panorama View 3D (In-App-Kauf).

In allen Fällen ist der Benutzer darauf angewiesen, dass der App-Anbieter für die Aktualität des Kartenmaterials sorgt. Das ist zumindest bei Google Maps ebenso gewährleistet wie bei Karten. Tomtom aktualisiert das Kartenmaterial kostenlos etwa viermal im Jahr, bei Navigon/Garmin gibt es mit „Freshmaps“ für ein einmaliges Entgelt oftmals aktualisierte Karten.

Auch bei Tomtoms App gibt es den augenfreundlichen Nachtmodus.
Vergrößern Auch bei Tomtoms App gibt es den augenfreundlichen Nachtmodus.

Wer nur gelegentlich im Inland von A nach B eine Navigatioshilfe benötigt, eine fremde Stadt erkundet oder mit dem Fahrrad eine größere Tour macht, kann auf kostenpflichtige Navi-Lösungen verzichten. Google Maps und Karten sind hier völlig ausreichend.

Profifunktionen bei Navi-Apps

Während die genannten kostenlosen Lösungen für die meisten Benutzer absolut ausreichend sind, solange man nicht ins Ausland fährt, gibt es viele Gründe für die kommerziellen Lösungen. So ist etwa eine Routenplanung vor Reiseantritt weder mit Google Maps noch mit Karten möglich. Benutzer von Navigon oder Tomtom hingegen können vorab eine Reise planen, sogar mit Zwischenstopps. Gerade Anwender, die beruflich viel unterwegs sind, schätzen diese Option. Vorab legen sie eine geplante Route fest – etwa zu mehreren Kundenbesuchen – und starten dann einfach die Navi-App, sobald es losgeht.

Schnäppchenjäger

Wer sich entschieden hat, eine Profi-Navi-Lösung zu erwerben, sollte warten, bis der Hersteller der Wahl die gesuchte Lösung rabattiert anbietet. So kostet etwa eine Navi-App von Navigon/Garmin oder Tomtom, die Kartenmaterial für Gesamteuropa beeinhaltet, normalerweise rund 90 Euro. Bei Redaktionsschluss bot Tomtom seine Lösung für rund 75 Euro an. Zur Hauptreisezeit im Sommer fallen die Preise oft noch mehr. Auch die per In-App-Kauf verfügbaren Lösungen werden immer mal wieder rabattiert angeboten. Wer warten kann, spart hier locker 20 bis 30 Euro bei der Anschaffung des gewünschten Pakets.

Neben der manuellen Adresseingabe oder der Nutzung der Adressen aus der App Kontakte unterstützt Karten die dort über Yelp und andere Quellen verzeichneten Adressen, Google Maps die riesige Adressdatenbank des Suchmaschinenprimus. Tomtom und Navigon/ Garmin haben hier nachgerüstet. Beide Navi-Apps bieten schon immer über „POI“ (Points of Interest, Englisch für: interessante Orte) die Navigation zu wichtigen Adressen wie Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, Museen, Krankenhäusern, Theatern, Tankstellen oder Geldautomaten. Beide Navi-Apps integrieren aber auch Adressdienste anderer Services, etwa von Foursquare, Google, Facebook oder anderen. Hier stechen die kostenpflichtigen Lösungen Karten und Google Maps eindeutig aus. Tomtom und Navigon bieten ähnliche Leistungsmerkmale.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1754523