989154

iSync

01.03.2008 | 13:44 Uhr |

Dank iSync und geeigneter Plug-ins lassen sich die Daten zwischen aktuellen Smartphones und dem Mac abgleichen, Adressen und Termine inklusive

Ursprünglich hatte das zum Betriebssystem gehörige Programm iSync die Aufgabe, Adress- und Kalenderdaten auf den iPod zu übertragen. Diesen Job hat inzwischen iTunes übernommen. Zusammen mit den Sync-Engines des Systems kümmert sich iSync heute um den Datenabgleich mit Smartphones und - ohne dass hier Einstellungen in iSync erfolgen müssen - mit .Mac. iTunes und andere Programme bedienen sich der unsichtbaren Sync-Services des Systems. iSync stellt quasi ein Interface mit den Einstellungen für Geräte zur Verfügung, die nicht von Apple stammen.

Handy und Smartphones

In erster Linie gehören zu der Gruppe aktuelle Handys und Smartphones. Bei Letzteren kommt als Betriebssystem neben Palm OS auch Windows Mobile zum Einsatz. iSync unterstützt ohne zusätzliche Hilfe viele aktuelle Handys, für einige sind zusätzliche Plug-ins nötig.

Selbiges gilt auch für Palm-Smartphones. Hier unterstützt iSync nur die Modellreihen Tungsten und Zire, für alle anderen wird eine kostenlose Palm-Software benötigt. PDAs mit Palm OS, die nicht von Palm stammen, und solche mit anderen Betriebssystemen benötigen ebenfall spezielle Plug-ins.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989154