2118520

So funktioniert das Update auf Watch OS 2.0

22.09.2015 | 09:30 Uhr |

Die Aktualisierung auf das neue Watch OS 2.0 läuft dank iPhone ohne Probleme. Nach dem Download lädt das neue WatchOS auf die Apple Watch

Während andere iOS-Geräte wie iPhone, iPad, iPod Touch und Apple TV die Updates der Firmware allein hinbekommen, benötigt die Apple Watch die Hilfe des gekoppelten iPhone. Wie schon beim Update der Ur-Firmware 1.0 auf die Version 1.0.1 kurz nach der Vorstellung der Apple Watch, übernimmt auch beim Update auf Version 2.0 das iPhone die Arbeit. Unter iOS 9 heißt die zuständige App schlicht nur noch Watch, unter iOS 8 noch Apple Watch.

Sobald das Update von Apple verfügbar ist und eine Apple Watch mit dem iPhone unter iOS 9 gekoppelt ist, zeigt sich eine kleine „1“ in einem roten Kreis oben rechts in der App. Tippen Sie die App an, dann finden Sie unter „Meine Uhr > Allgemein“ wiederum eine kleine „1“ im Kreis, angetippt führt das zur Einstellung „Softwareaktualisierung“, über die das eigentliche Update erledigt wird. Apple hält sich hier an das bekannte Muster von iOS-Updates, bei denen der Hinweis über „Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung“ führt.

Update ohne Probleme

Angetippt erhalten Sie die von iOS bekannten Informationen zur neuen Version, müssen in der Folge die Code-Sperre der Apple Watch und des iPhone eingeben, falls Sie beide gesetzt haben. Das Update dauert etwas, per WLAN-Verbindung sind zunächst rund ein halbes Gigabyte Daten von Apples Server zu laden. Auch das eigentliche Update benötigt seine Zeit, bis es auf der Apple Watch installiert ist.

Die App Watch (früher Apple Watch) zeigt an, dass ein Update für die Apple Watch angeboten wird. Starten Sie die App.
Vergrößern Die App Watch (früher Apple Watch) zeigt an, dass ein Update für die Apple Watch angeboten wird. Starten Sie die App.

Dennoch ist der komplette Update-Prozess stressfrei, Apple hat sich an dem Update von iOS orientiert, der Benutzer muss nicht weiter eingreifen. Nach dem erfolgten Update ist bis auf die optional gesetzte Code-Sperre der Apple Watch keine Interaktion gefordert. Wer ein einfaches Update durchführt, kann nach der Installation, die bei uns rund 20 Minuten dauerte, sofort loslegen und die neuen Funktionen und Apps von Apple sowie Drittanbietern ausprobieren. Nach den ersten Tests empfehlen wir, ein Backup des iPhone durchzuführen, damit auch die Änderungen auf der Apple Watch mit gespeichert sind und im Fall der Fälle eine Wiederherstellung ohne Probleme möglich ist. Watch OS 2.0 ist ein gelungenes Update , das sich lohnt, wie beim iPhone gibt es keinen Weg zurück zu iOS 1.x der Apple Watch.

Wählen Sie in der App „Allgemein > Softwareaktualisierung“, um den Download des Updates zu starten.
Vergrößern Wählen Sie in der App „Allgemein > Softwareaktualisierung“, um den Download des Updates zu starten.

Optionen für das Update

Wie bei iPhone und iPad stellt sich auch bei einem großen Update von Apples Smartwatch die Frage, ob der Benutzer ein einfaches Update durchführt oder ob er die Apple Watch neu aufsetzt. Zur Apple Watch haben wir bisher keine Informationen, welcher Weg der bessere ist. Für iPhone und iPad ist es oft eine gute Idee, die Geräte bei einem großen Update komplett neu aufzusetzen . Voreinstellungen der vorigen Version werden so auf jeden Fall gelöscht, können den Betrieb des Geräts nicht stören. Beim iPhone und iPad beklagen Benutzer nach einem Update oft schlechte Akkuleistungen, Abstürze und mehr. Wir sind bei iPhone und iPad mittlerweile dazu übergegangen, einmal im Jahr bei großen Updates die iOS-Geräte komplett neu aufzusetzen. Wie andere iOS-Geräte lässt sich auch die Apple Watch komplett zurücksetzen und dann aktualisieren. Sie bekommen dann quasi eine neue Apple Watch. Nach dem Update lassen sich dann über die iPhone-App Watch die Einstellungen neu vornehmen und die Apps auswählen, die ihren Job auf der Apple Watch erledigen sollen.

Die eigentliche Installation der neuen Firmware der Apple Watch läuft automatisch, unterbrochen von der Eingabe der Code-Sperre.
Vergrößern Die eigentliche Installation der neuen Firmware der Apple Watch läuft automatisch, unterbrochen von der Eingabe der Code-Sperre.

Update vorbereiten: Finden und laden

iOS-Updates fürs iPhone und iPad werden über eine kleine „1“ oben rechts an der App Einstellungen angezeigt. Updates für eine mit dem iPhone gekoppelte Apple Watch erkennen sie an der kleinen „1“ rechts oben an der App Watch, unter iOS 8 hieß sie noch Apple Watch. Angetippt gelangen Sie in den Bereich „Meine Uhr“, hier finden Sie den Update-Hinweis hinter der Einstellung „Allgemein“, tippen Sie sie an. Wie von iPhone und iPad bekannt, gibt es im nächs­ten Screen die Einstellung „Softwareaktualisierung“, hinter der sich die Updateoption verbirgt. Im nächsten Schritt tippen Sie auf „Laden und installieren“, allein das Laden der fast 500 MB großen Update-Datei dauert.

Nach der erfolgten Installation zeigt die Softwareaktualisierung Version 2 an, die Apple Watch ist jetzt zu konfigurieren.
Vergrößern Nach der erfolgten Installation zeigt die Softwareaktualisierung Version 2 an, die Apple Watch ist jetzt zu konfigurieren.

Watch OS 2.0 auf der Apple Watch installieren

Nach dem Laden der Update-Datei erfolgt die Installation automatisch. Falls Sie auf iPhone und Apple Watch Code-Sperre nutzen (davon gehen wir aus), müssen Sie die zugehörigen Passwörter im Laufe des Prozesses eingeben, um sich zu legitimieren. Unter iOS 9 hat die einfache Code-Sperre sechs statt vier Ziffern, diese sind unter „iPhone-Code eingeben“ einzutippen. Die Apple Watch nutzt auch unter Watch OS 2.0 einen vierstelligen Code. Nach der erfolgreichen Installation, die bei uns fast eine halbe Stunde dauerte, zeigt die iPhone-App an, dass die neue Version der Firmware installiert ist. Unter Meine Uhr in der iPhone-App können Sie jetzt die Apple Watch einfach konfigurieren .

Ausprobiert: Die Apple Watch im Video
0 Kommentare zu diesem Artikel
2118520