989404

Suche im Finder effektiv nutzen

01.03.2008 | 16:29 Uhr |

Suchen und finden über das Finder-Suchfenster.

icon Finder
Vergrößern icon Finder

Suchbegriff eingeben

Tippt man im Finder-Fenster einen Suchbegriff ein, sucht das System auf dem gesamten Mac nach Objekten, die den Suchbegriff enthalten. Nicht gesucht wird nach E-Mails, Terminen, Adressen und Safari-Lesezeichen. Über eine eingeblendete Leiste wechselt man rechts zwischen der Suche nach Inhalt oder Dateiname, links zwischen der Suche auf dem Rechner oder im zuvor geöffneten Ordner. Ein Klick auf das Kreuz im Suchfeld löscht den Suchbegriff. Markiert man ein gefundenes Objekt, blendet der Finder unten den Pfad ein.

Suche eingrenzen

Um die Suche einzugrenzen, klickt man auf das Plussymbol rechts neben "Sichern". Nun kann man die Suche auf einen bestimmten Dateityp, ein Erstellungs- oder Änderungsdatum oder einen Inhalt beschränken. Sucht man nach Bildern, Musik oder Texten, lässt sich die Suche nochmals weiter eingrenzen. Benötigt man einen speziellen Dateityp, wählt man als Art "Andere" aus und tippt den Namen des Erzeugerprogramms ein. Das funktioniert beispielsweise bei Word, Excel, Pages und Numbers.

Weiteres Kriterium hinzufügen

Durch einen erneuten Klick auf das Plussymbol fügt man der Suche weitere Kriterien hinzu. So kann man nach einer bestimmten Dateiart suchen, die in einem bestimmten Zeitraum erstellt oder geändert wurde. Alle Suchkriterien müssen jeweils auf das gefundene Objekt zutreffen, es handelt sich um Und-Bedingungen.

Info Etiketten

Mit Hilfe der Etiketten kann man Ordner und Dateien kennzeichnen, um sie schneller zu finden. Um ein Etikett zuzuweisen, markiert man das Objekt, öffnet das Aktionsmenü (Zahnradsymbol) in der Symbolleiste und wählt eine Farbe aus. Um ein Etikett zu entfernen, klickt man auf das Kreuzsymbol. Außerdem lassen sich Etiketten im Informationsfenster eines Objekts zuweisen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989404