1449772

Mobil fernsehen mit dem iPad

28.03.2012 | 13:34 Uhr |

Für iPhone, iPod Touch und iPad gibt es inzwischen geeignete TV-Tuner, dazu können iOS-Geräte Live-TV im lokalen Netz oder per App und Internet-Verbindung empfangen

Besonders das iPad ist mit seinem relativ großen Display geeignet, Videos abzuspielen, iPhone und iPod Touch mit Abstrichen natürlich auch. Wer nicht nur Filme aus dem iTunes Store oder bearbeitete TV-Aufnahmen auf iPad & Co. nutzen will, sondern auch Livefernsehen schauen möchte, hat inzwischen die Wahl zwischen diversen Lösungen. Neben mobilen TV-Tunern für DVB-T bieten sich im lokalen Netzwerk Wi-Fi-Verbindungen zum Streaming des TV-Programms vom Mac oder Netzwerktuner, dazu Internet-TV unterwegs.

Mobile TV-Tuner für iPad und Mac

Während die DVB-Lösungen für den Mac stationär arbeiten, also mit dem Mac oder dem Router verbunden sind, verlangt der TV-Empfang auf iPad und Co. nach mobilen TV-Empfängern. Auch hier haben die beiden deutschen Firmen Elgato und Equinux Lösungen im Angebot.

Mit Tizi (Equinux, 140 Euro) beziehungsweise Tivizen (Elgato, 130 Euro) bieten beide Hersteller einen mobilen DVB-T-Empfänger, der zusätzlich über einen integrierten Wi-Fi-Hotspot verfügt. Die hardwareseitig baugleichen Ge-räte bieten unterwegs nicht nur für das iPad, iPhone und den iPod Touch, sondern auch für Laptops Live-TV über die Wi-Fi-Verbindung. Auf iPad oder Laptop ist einfach das Wi-Fi-Netzwerk des mobilen TV-Empfängers auszuwählen und die jeweils im Lieferumfang enthaltene App (iOS-Geräte) beziehungsweise Software (Mac und PC) zu starten.

Nach einem Sendersuchlauf bekommen Sie das Programm der nächsten Woche in der elektronischen Programmzeitschrift angezeigt, können Live-TV schauen und sogar aufnehmen. Beide Lösungen bieten inzwischen auch die Möglichkeit, den TV-Empfänger zu Hause in das lokale Wi-Fi-Netzwerk zu integrieren, dann steht allen Benutzern die TV-Funktion zur Verfügung.

Tivizen und Tizi sind unterwegs eine klasse Lösung. Da der Empfänger nur in der Nähe des iOS-Geräts stehen muss, lässt sich der jeweils optimale Platz für den TV-Empfang wählen, Sie müssen sich mit Ihrem iPad lediglich inner-halb der Reichweite des Wi-Fi-Netzwerks von Tizi beziehungsweise Tivizen aufhalten. Beide Geräte bieten abseits der Steckdose rund dreieinhalb Stunden TV-Genuss, dann muss der integrierte, wiederaufladbare Akku mit Strom versorgt werden. Ist eine Steckdose in Reichweite, kann man beide natürlich auch permanent mit Strom versorgen.

TV-Adapter fürs iPad 2

Brandneu sind zwei Lösungen für das iPad 2, alle anderen iOS-Geräte werden momentan nicht unterstützt.

Elgatos Eye TV Mobile (100 Euro) respektive Equinux’ Tizi Go (100 Euro) werden direkt mit dem Dock-Connector des iPad 2 verbunden. Beide Hersteller haben eine kostenlose App im Angebot, die es in Apples App Store gibt. Sie sorgt dafür, dass das iPad über den extrem miniaturisierten DVB-T-Empfänger Live-TV empfangen und außerdem TV-Sendungen aufzeichnen kann. Wie bei den bereits vorgestellten Lösungen bekommt der Benutzer das TV-Programm der Woche dargestellt, die Apps ziehen es aus dem DVB-Datenstrom und bereiten es auf.

Tizi Go kommt mit einer flexiblen Antenne, Elgato setzt bei Eye TV Mobile auf eine Mini-Teleskopantenne. Bei beiden Lösungen kann es zu Problemen beim TV-Empfang innerhalb von Gebäuden kommen. Während sich die genannten TV-Hotspots Tizi und Tivizen am Fenster platzieren lassen und das TV-Programm per Wi-Fi etwa in die Mitte eines Raumes streamen, geht das bei den mit dem iPad verbundenen Lösungen natürlich nicht. Der Benutzer muss innerhalb von Gebäuden die Nähe zu Fenstern suchen, um optimalen Empfang zu haben.

TV-Empfang per Wi-Fi und Internet

Wer zu Hause einen Netzwerktuner von Elgato betreibt, kann hier das Programm auch auf iOS-Geräten empfangen. Netstream DTT und Netstream Sat streamen das DVB-T- beziehungsweise DVB-S-Programm in das lokale Netzwerk, die kostenlose App Eye TV Netstream macht iPad und Co. zu Hause zum mobilen TV-Empfänger. Besitzer eines Netstream Sat müssen beachten, dass sich lediglich in Standardauflösung ausgestrahlte TV-Sendungen auf diesem Weg empfangen lassen, für HD reicht die Power der in den iOS-Geräten verbauten Hardware nicht aus.

Schaut man sich im App Store um, findet man viele Apps, die den Empfang von TV-Sendern per Internet-Verbindung anbieten. Zumindest im deutschsprachigen Raum beschränkt sich das aber auf Konserven, also gelaufene Sendungen. Als Beispiel dienen hier etwa die Apps Tagesschau , RTL Now , ZDF Mediathek und andere.

Fans ausländischer Sender legen wir die kostenlose App Film On Free TV ans Herz: Sie bietet Live-TV aus vielen Ländern, per Airplay lässt sich das TV-Bild sogar auf einen Apple TV 2 mit angeschlossenem Fernseher übertragen. Während hier nur ein paar deutsche Sender zu finden sind, können Sie allein 13 TV-Stationen aus Großbritannien live empfangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1449772