1044225

Journaling

20.12.2010 | 13:47 Uhr |

Im Journal führt das System Buch über das Festplattenverzeichnis

Das Inhaltsverzeichnis eines Volumes kann theoretisch durch einen Systemabsturz so beschädigt werden, dass das System Dateien nicht mehr findet oder Dokumente sich nicht mehr sichern lassen. Deshalb verwendet das Mac-OS als Dateisystem standardmäßig " Journaled HFS+ " (Journaling). Bei aktivem Journaling protokolliert das System ständig alle Veränderungen am Inhalt eines Volumes und kann bei einem Systemabsturz aus diesen Informationen den letzten funktionstüchtigen Zustand wiederherstellen. Bei Systemproblemen sollte man aber trotzdem das Inhaltsverzeichnis des Volumes überprüfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044225