1035485

iTunes deinstallieren

25.05.2010 | 14:30 Uhr |

Manchmal reicht das Verschieben in den Papierkorb nicht aus, um iTunes erfolgreich zu löschen. Dann muss man manuell alle Spuren von iTunes und Hilfs-Prozesse aus dem System tilgen.

iTunes icon
Vergrößern iTunes icon

Wenn eine Anwendung zunehmend Abstürze oder Einfrieren des Computers beschert, dann gibt es meist nur eine Abhilfe: Deinstallieren des Programms und anschließend Aufspielen der aktuellen Version.

Für die meisten Anwendungen ist das kein Drama. Man schiebt das Programm in den Papierkorb, löscht es und kann die Neu-Installation beginnen. Bei manchen Programmen ist jedoch etwas mehr Aufwand angesagt: Meist haben diese zusätzliche Dateien oder gar Ordner im Library-Ordner, oder sind mit Hintergrund-Anwendungen gekoppelt, die zum vollständigen Löschen sogar einen Neustart des Computers erfordern. Für einige komplexe Programme wird bei der Software-Lieferung gar ein eigenes Dienstprogramm zum Deinstallieren beigelegt.

Und dann gibt es noch iTunes.

Meistens reicht auch hier ein einfaches Löschen des Programms und Neu-Installieren völlig aus, aber "in seltenen Fällen" empfiehlt Apple "das Entfernen aller Spuren von iTunes". Dahinter verbirgt sich ein ungeahnter Aufwand: Zunächst verschiebt man iTunes vom Programme-Ordner in den Papierkorb. Danach startet man "Dienstprogramme > Aktivitätsanzeige > Alle Prozesse" und beendet dort den Prozess "iTunes Helper". Schließlich deaktiviert man den gleichen Prozess in den "Systemeinstellungen > Benutzer > Startobjekte" und startet den Computer neu.

Falls auch das noch nicht ausreicht, verlangt Apple zusätzlich das Löschen aller Dateien, die mit "com.apple.iTunes" beginnen im Ordner ~/Library/Preferences und dem dortigen Unterordner ByHost. Außerdem empfiehlt Apple schließlich das Löschen des gesamten Ordners ~/Library/ iTunes. Dieser Ordner enthält alle Software-Update Dateien für iPhone und iPod. Theorietisch können diese jederzeit als aktuelle Versionen bei Apple geladen werden, aber in der Praxis sollte ein Anwender sicherheitshalber eine Kopie des Ordners anfertigen. Nur für den Fall der Fälle.

Für den Fall, dass ein iPhone oder iPod oder iPad von iTunes nicht mehr erkannt wird, gibt Apple in einem weiteren Support-Artikel die Anweisung, den "Apple Mobile Device Service" zu entfernen und neu zu installieren. Dazu löscht man im Ordner ~/System/Library /Extensions die Datei "AppleMobileDevice.kext", im Ordner ~/Library/Receipts die Datei "AppleMobileDeviceSupport.pkg" und startet danach den Computer neu.

Herzlichen Glückwunsch. Einer Neuinstallation von iTunes von www.apple.com/de/itunes/ sollte jetzt nichts mehr im Wege stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035485