2108429

Tipps & Tricks für Apple Watch und iPhone

18.08.2015 | 11:00 Uhr |

Damit die Apple Watch ihr volles Potenzial ausschöpfen kann und das Zusammenspiel mit dem iPhone richtig gut klappt, sind ein paar Einstellungen und Anpassungen notwendig. Wir zeigen, wie Sie noch mehr aus der Smartwatch herausholen

Benutzerhandbuch Apple Watch

Webversion und iBooks-Ausgabe des Handbuchs nutzen

Wie für alle iOS-Geräte stellt Apple auch für die Watch ein Benutzerhandbuch in deutscher Sprache zur Verfügung, das wir sehr empfehlen. Gerade bei der Apple Watch mit ihren teilweise neuen Bedienkonzepten ist das Benutzerhandbuch ein guter Einstieg und als Nachschlagewerk hilfreich.

Apple stellt es online als Webversion zur Verfügung, auf iPhone, iPad und Mac lässt es sich zudem als Version aus dem iBooksstore kostenlos laden. Das Benutzerhandbuch erklärt die ersten Schritte für Neulinge und bietet einen guten Überblick über die Basisfunktionen im Bereich „Grundlagen“. Einzelne Topfunktionen wie „Checks“, „Bedienungshilfen“, Fernsteuerung“ und natürlich die im Lieferumfang enthaltenen Apps werden ausführlich bebildert erläutert. Abgeschlossen wird das Handbuch mit Sicherheitstipps und Support-Infos. Wir finden auch nach längerer Nutzung der Apple Watch noch Wissenswertes.

Ziffernblatt

Darstellung, Infos und Farbe der Uhr einstellen

Bei allen smarten Funktionen der Apple Watch wird häufig vergessen, was sie auch ist: eine Uhr. Deren digitales Ziffernblatt lässt sich ändern, Apple liefert zehn Ziffernblätter mit der Uhr, Drittanbieter können (noch) keine Eigenkreationen beisteuern. Um ein neues Ziffernblatt zu wählen, drücken Sie fest auf das aktuelle (Force Touch). Die Apple Watch stellt das aktuell gewählte verkleinert dar, einschließlich „Anpassen“-Button. Per Wischgeste nach rechts und links wählen Sie jetzt das Ziffernblatt, das Sie nutzen wollen, danach „Anpassen“. Im ersten Schritt lässt sich die Farbdarstellung über das Drehen der digitalen Krone festlegen. Mit der Wischgeste nach links gelangen Sie zur Einstellung der Zusatzinformationen auf der Apple Watch, wie Temperatur, Wecken, Aktienkurs und so weiter. Tippen Sie eine an, um sie auszuwählen, und nutzen Sie dann wieder die digitale Krone, um die Art der eingeblendeten Information festzulegen.

Apps installieren

Entsprechend ausgerüstete Apps auswählen, Checks-Funktion optional

Neben den im Lieferumfang der Apple Watch enthaltenen Apps gibt es mittlerweile laut Aussage von Apple Tausende, die sich auf der Watch installieren lassen. In allen Fällen muss die App auf dem iPhone installiert sein, sie bringt eine „Extension“ mit, die eigentliche App für die Smartwatch. Noch erlaubt Apple keine Apps, die nur auf der Watch arbeiten. Eine Auswahl an Apps, die die Apple Watch unterstützen, finden Sie, wenn Sie in iTunes am Rechner den App Store nach „Apple Watch“ durchsuchen, alternativ in der App Apple Watch am iPhone unter „Empfohlen“. Zur Installation einer App – falls das noch nicht bei der Ersteinrichtung geschah – wählen Sie in der genannten App am iPhone „Meine Uhr“. Unterhalb der Einstellungen und Apples Apps sind die der Drittanbieter gelistet. Angetippt lässt sich die ausgewählte Lösung auf der Apple Watch installieren, einige Apps bieten zusätzlich die Option „Checks“.

Mitteilungen

Einstellen, welche Benachrichtigungen auf die Apple Watch gelangen

Mitteilungen erfreuen sich seit Jahren am iPhone und iPad großer Beliebtheit. Zehntausende Apps bieten die Möglichkeit, den Benutzer per Banner und in Mitteilungszentrale zu informieren. Dabei gibt es nützliche Anwendungen wie Airline-Apps, die über Gatewechsel und Verspätungen des Abflugs informieren, Messenger-Apps, die auf Wunsch die Nachricht anzeigen, und natürlich Fußball-Apps, die den Fan live auf den aktuellen Stand bringen. Alle Apps, die an ihrem iPhone Mitteilungen nutzen und senden dürfen, bieten diesen Service auch für die Apple Watch.

Auf diese Weise kann das iPhone getrost in der Jackentasche bleiben, ein Blick auf die Apple Watch informiert den Benutzer diskret, ein leichtes Antippen durch die Taptic-Engine macht den Benutzer aufmerksam, das Display zeigt die Mitteilung. Durch die Streichgeste von oben nach unten auf der Apple Watch öffnet sich Mitteilungszentrale mit allen Benachrichtigungen der Apps, für die Sie die Option freigegeben haben.

Was die Apple Watch auch alleine kann

Schon beim iPhone nervt es, wenn der Benutzer alle paar Minuten durch Mitteilungen informiert wird, das ist bei der Apple Watch nicht anders. Im ersten Schritt sollten Sie am iPhone in den Einstellungen „Mitteilungen“ aufrufen und festlegen, welche Apps überhaupt Mitteilungen senden dürfen. Das hat zwei angenehme Nebeneffekte. Weniger App-Mitteilungen senken beim iPhone den Stromverbrauch, und nur die eingeschalteten erscheinen in der iPhone-App Apple Watch zur Auswahl in Mitteilungen. Hier legen Sie dann fest, ob Sie an der Apple Watch durch einen roten Punkt oben im Ziffernblattdisplay auf ungelesene Mitteilungen hingewiesen werden. Zudem stellen Sie über „Diskrete Mitteilungen“ ein, ob die komplette Mitteilung sofort an der Uhr angezeigt wird oder erst nach Antippen der Nachricht. Bei den Apple-Apps legen Sie dann fest, ob die Mitteilungsoptionen des iPhone komplett übernommen werden sollen („Mein iPhone spiegeln“) oder nur ausgewählte Hinweise. Bei den Drittanbieter-Apps können Sie nur festlegen, ob Mitteilungen angezeigt werden oder nicht, hier gilt die Einstellung der Funktion am iPhone. Mitteilungen sind einer der Akkusauger bei iPhone und Apple Watch, weniger ist hier oft mehr, die Einstellungen lassen sich jederzeit ändern.

Checks

Schnelle Informationen zu den häufig benötigten Apps

Eine der sehr coolen Funktionen der Apple Watch sind „Checks“ (engl. „Glances“). Checks bietet über die Wischgeste nach oben für alle Apps, die die Funktion unterstützen und die Sie nutzen wollen, eine Kurzübersicht, in der die wichtigsten Informationen der App zusammengefasst sind. Neben der Check-Funktion „Einstellungen“ definieren Sie die Apps, die Checks nutzen dürfen – wieder am iPhone über die App Apple Watch. In Checks wechseln Sie mit der Wischgeste nach links/rechts zwischen den Apps. Sie sollten die Zahl der Apps mit Check-Funktionalität einschränken, sonst ist zu viel Arbeit notwendig, bis die gewünschte Information zutage kommt. Tippen Sie Checks zu einer App an, wird diese geöffnet und zeigt alle Informationen der App an. Wählen Sie in der iPhone-App Apple Watch unter „Meine Uhr“ die Option „Checks“, und aktivieren/deaktivieren Sie die Apps, deren Checks Sie sehen wollen. Die Reihenfolge der Anzeige in Checks lässt sich außerdem festlegen. Checks ist einfach cool.

Aktivität

Nicht dauernd erinnert werden

Stellen Sie ein, wann die Apple Watch über Aktivitäten informiert.
Vergrößern Stellen Sie ein, wann die Apple Watch über Aktivitäten informiert.

Mit der Apple Watch haben Benutzer neben einer smarten Uhr auch gleich einen Fitness-Tracker an Bord, der die Aktivität des Benutzers verfolgt und aufzeichnet. Nach der ersten Installation steht dazu am iPhone die App Aktivität zur Verfügung – sie ist auch auf der Apple Watch zu finden. Dank Bewegungssensor wird die Aktivität des Benutzers gemessen und aufgezeichnet, „Ziele“ lassen sich festlegen. Wer noch keinen Fitness-Tracker nutzt, hat mit der Apple Watch einen – ob er/sie will oder nicht. Damit nicht genug, die Watch teilt dem Benutzer auch mit, ob und wann er Fitnessziele erreicht hat, wann er einmal ein paar Schritte laufen sollte und mehr. Wen das nervt, kann die Meldungen abschalten und dennoch seine Bewegung pro Tag aufnehmen lassen und bei Bedarf abrufen. Öffnen Sie dazu am iPhone die App Apple Watch, und wählen Sie unter „Meine Uhr“ die Option „Aktivität.

Akku schonen

Strom sparen bei der Apple Watch

Schon vor der Vorstellung wurde die Akkulaufzeit der Apple Watch diskutiert, mittlerweile sind die Kritiker verstummt, die Uhr hält locker 18 Stunden durch. Wie bei anderen iOS-Geräten lässt sich die Akkuleistung etwas verlängern, wenn ein paar Anpassungen vorgenommen werden. Ein großer Stromfresser sind Mitteilungen. Jede Nachricht wird per Bluetooth übertragen und das Display eingeschaltet – weniger ist hier mehr. Das Display ist wie beim iPhone ein Stromverbraucher, dessen Helligkeit lässt sich herunterregeln. Wer im ICE nur schlechte Verbindung hat, kann den Flugmodus aktivieren, das spart Strom. Über „Einstellung > Allgemein > Beim Armheben“ lässt sich verhindern, dass das Display immer automatisch einschaltet, wenn Sie den Arm haben. Wenn fast nichts mehr geht, lässt sich durch Drücken und Halten der Seitentaste an der Apple Watch die „Gangreserve“ einschalten, dann ist die Apple Watch nur noch Uhr.

Kamerafernsteuerung

Apple Watch als intelligente Fernbedienung bei Fotos

Wer gern mit dem iPhone fotografiert, bekommt mit der Apple Watch eine clevere Fernsteuerung an die Hand. Starten Sie auf der Apple Watch die Kamera-App. Falls am iPhone die gleichnamige App nicht aktiv ist, wird sie auf Wunsch geöffnet. Sie können jetzt sowohl einfache Schnappschüsse erledigen als auch zeitverzögerte. Wie beim iPhone können Sie auch die Helligkeit und den Fokus direkt auf der Watch setzen und dann abdrücken. Die Fernbedienung ist enorm praktisch, das iPhone kann fixiert auf das Motiv gerichtet sein, durch den Auslöser Apple Watch gehören Verwackler der Vergangenheit an. Die Apple Watch zeigt eine Livevorschau des Motivs, aufgenommene Bilder werden ebenfalls auf der Watch angezeigt. Neben Apples eigener Foto-App unterstützen die Remote-Funktion auch einige Foto-Apps aus dem Store, wie etwa Pro Camera 8 , die Fotografen zusätzliche Funktionen bietet.

Ordnung

Home-Screen der Apple Watch einrichten

Wenn die Basiseinrichtung der Apple Watch abgeschlossen ist und Sie alle Apps installiert haben, die benötigt werden, sollten Sie diese in der App-Übersicht anordnen. Neu installierte Apps platziert iOS beziehungsweise Watch OS immer am Rand der „App-Wolke“. Mit einigen wenigen Schritten können Sie häufig genutzte Apps in die Mitte rücken, dort stehen sie nach einem einfachen Klick auf die digitale Krone ohne Wischgeste schnell zur Verfügung. Die Einstellung erfolgt am iPhone über die App Apple Watch unter „Meine Uhr > App Layout“. Ausgewählte und mit dem Finger gehaltene Apps lassen sich einfach an die gewünschte Position verschieben. Die am iPhone gewählte Einstellung des Layouts wird sofort auf die Apple Watch übertragen. Übrigens lassen sich installierte Apps auch direkt über die Apple Watch deinstallieren, ohne Zuhilfenahme des iPhone. Drücken und halten Sie wie beim iPhone das Programm-Icon gedrückt, und entfernen Sie die App, indem Sie auf das kleine „X“ tippen.

Backup

Wichtige Einstellungen automatisch sichern

Über das iCloud-Backup des iPhone wird auch die Apple Watch gesichert.
Vergrößern Über das iCloud-Backup des iPhone wird auch die Apple Watch gesichert.

Auch an das Backup der wichtigsten Apple-Watch-Daten hat Apple gedacht. Wenn Sie ein iCloud-Backup oder (verschlüsseltes) iTunes-Backup des verbundenen iPhone anlegen, werden die wichtigsten Daten der Apple Watch gleich mitgesichert, sie lässt sich im Fall der Fälle auch wiederherstellen. Die folgenden Apple-Watch-Daten sind im Backup enthalten: allgemeine Systemeinstellungen, bekannte WLAN-Netzwerke, Helligkeit, Ton und haptische Einstellungen, Sprache, Zeitzone, Einstellungen für Mail, Kalender, Aktien und Wetter, App-spezifische Einstellungen wie Karten, Strecke und Einheiten, Gesundheits- und Fitnessdaten wie Verlauf, Leistungen und vom Benutzer eingegebene Daten sowie installierte iPhone-Apps. Nicht enthalten sind Kalibrierungsdaten der Apple Watch, auf der Apple Watch synchronisierte Wiedergabelisten, Kreditkarten (Apple Pay) sowie Daten der Code-Sperre der Apple Watch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2108429