1012379

Fotos und Videos mit iPod und iPhone nutzen

13.11.2009 | 13:04 Uhr |

Ob Skiurlaub oder Winterflucht in die Südsee - eine digitale Kamera ist immer dabei. Mit den passenden Tools lassen sich Ihre Bilder und Filme ohne Probleme auf iPod und iPhone übertragen und damit nach dem Urlaub bequem vorführen

11imovie
© Apple

Dank den heute weit verbreiteten Digitalkameras kommt man inzwischen nicht mehr mit zahllosen Filmrollen oder einem Karton Papierabzügen bepackt aus den Weihnachtsferien heim, sondern kann alles auf einigen kleinen Speicherkarten unterbringen. Noch praktischer ist es, die Urlaubserinnerungen auf den iPod zu kopieren, damit man sie den Freunden auch gleich unter die Nase halten kann.

Ganz so flott geht das bei näherer Betrachtung aber dann doch nicht. Erfahrungsgemäß wird wesentlich häufiger auf den Auslöser gedrückt als noch bei den analogen Geräten - kost ja nix. Zu Hause angekommen, müssen die Bilder dann sortiert und etwas nachbearbeitet werden. Damit lässt sich schließlich aus so manchem leicht verunglückten Bild noch etwas rausholen. Die fertigen Fotos werden dann auf iPod und iPhone kopiert, die sie nicht nur auf dem Display, sondern auch am Fernseher vorführen können. Das dafür notwendige Kabel gibts im Fachhandel.

Bei Filmen sieht es ganz ähnlich aus, nur die Nachbearbeitung ist etwas aufwendiger. Damit die mobilen Geräte die Videos abspielen können, müssen Sie sie erst mal in das richtige Format bringen. Codec und Auflösung müssen stimmen. Bei einigen Formaten kann iTunes das erledigen, aber eben nicht bei allen. Wer eine DV-Kamera im Urlaubsgepäck hatte, will sein Filmprojekt zudem noch schneiden, was eine ganz ordentliche Datenflut produziert. Hier sollten Sie für Ihr Projekt gleich eine große externe Platte mit einplanen. Terabyte-Laufwerke kosten inzwischen unter 100 Euro und haben ein gutes Euro-pro-Gigabyte-Verhältnis. Im Folgenden zeigen wir, wie Sie Fotos und Videos in den Rechner und von dort aus auf den iPod bekommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012379