1039118

Final Cut Pro 7. Folge 2: Marker

01.09.2010 | 17:19 Uhr |

Marker in Final Cut Pro erleichtern die Organisation des Videomaterials und bieten wertvolle Hilfsmittel beim Austausch eines Projektes mit anderen Anwendern.

final cut
Vergrößern final cut

Marker verwalten

Grundsätzlich unterscheidet Final Cut zwischen so genannten Clip- uns Sequenzen-Markern. Wählen wir einen Clip, erstellen wir mit der Taste "M" einen Marker innerhalb eines Clips. Dieser Clip-Marker lässt sich auf einen bereits bestehenden Sequenz-Marker in der Timeline ausrichten. Vorausgesetzt die Funktion "Einrasten" ist aktiviert. Bislang war eine Ausrichtung nur dann möglich, wenn sich der Kursor auch über dem aktuellen Sequenzmarker befand. Mit der Tastenkombination "Shift+Pfeil nach oben oder nach unten" navigieren wir zwischen einzelnen Markern hin und her. Alternativ dazu können wir mit einem Rechtsklick direkt zu einem Marker springen.

Bei umfangreichen Projekten hilft auch in Final Cut integrierte Suchfunktion, die wir mit der Tastenkombination "Apfel + F" aufrufen. Auch hier lassen sich einzelne Marker nach entsprechender Eingabe auffinden. Seltsamerweise funktioniert das aber nur dann, wenn sich der Kursor nicht bereits auf einem Marker befindet. Ist dies der Fall, öffnet der Shortcut "M" dessen Bearbeitungsfenster. Hier können wir einen Namen sowie einen passenden Kommentar eingeben. Darüber hinaus lässt sich der Marker hier numerisch verschieben. Ebenso können wir seine Länge verändern. Das ist insbesondere bei der Arbeit mit Sub-Clips hilfreich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039118