1039070

Final Cut Pro 7. Folge 1: Geschwindigkeit

01.09.2010 | 11:37 Uhr |

Final Cut Pro gehört zu den Flagschiffen unter Videobearbeitungsprogrammen am Mac. In unserem ausführlichen Video-Workshop erfahren Sie mehr über neue Möglichkeiten.

Aufmacher-
Vergrößern Aufmacher-

Geschwindigkeitsänderung

Zu allererst aktivieren wir mit dem Button links unter der Timeline die so genannte Keyframe-Darstellung. Sie ermöglicht uns im Anschluss, die Geschwindigkeit unserer Clips direkt in der Timeline zu bearbeiten. Wie bisher, können wir unser Material mit konstanter oder variabler Geschwindigkeit in unseren Clip integrieren. Mit einem Rechtklick in der Timeline oder mit der Tastenkombination "Apfel + J" gelangen wir zu dem Fenster für Geschwindigkeitsänderungen. Ändern wir hier die Dauer des Clips, verändert sich sogleich dessen Abspielgeschwindigkeit. Da das Material in kürzerer Zeit abgespielt werden muss, errechnet Final Cut Pro hier automatisch einen entsprechend höheren Wert. Alternativ dazu können wir die Rate in Prozent angeben, mit der der Clip abgespielt werden soll. Möchten wir das Material rückwärts abspielen lassen, aktivieren wir die Checkbox "Umgekehrt". Das Feld "Rate" erscheit daraufhin in Rot, um uns deutlich auf die Umkehrung hinzuweisen. Unser Material läuft jetzt mit erhöhter, aber konstanter Geschwindigkeit rückwärts ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039070