989022

WLAN - Drahtlose Netze nutzen

03.08.2009 | 11:25 Uhr |

Apple liefert alle Macs ab Werk mit einer Airport-Karte aus. Wir zeigen, wie man drahtlose Netzen nutzt und welche Sicherheitsstandards für WLANs zu beachten sind.

icon Airport
Vergrößern icon Airport

Drahtlose Netze sind immer noch schwer in Mode, vor allem im privaten Bereich. Kein Wunder, wer will schon hässliche Strippen quer durch die Wohnung legen? Am meisten profitieren Notebook-Nutzer. Sie können im Sommer auf dem Balkon sitzen, ohne eine E-Mail zu verpassen, oder sich im Winter zum Surfen gemütlich aufs Sofa lümmeln.

Anmeldung

Zugangsdaten: Bei unsichtbaren Netzen müssen Sie außer dem Verschlüsselungspasswort auch den Netznamen eingeben.
Vergrößern Zugangsdaten: Bei unsichtbaren Netzen müssen Sie außer dem Verschlüsselungspasswort auch den Netznamen eingeben.

Der Zugang zum WLAN wird unter "Netzwerk" in den Systemeinstellungen konfiguriert. Dort wählen Sie die Airport-Karte aus der Liste der verfügbaren Schnittstellen am linken Fensterrand aus. Die symbolisierte Statusleuchte zeigt durch ihre Farbe den aktuellen Zustand.

Rot heißt, dass Airport nicht aktiv ist. In diesem Fall müssen Sie die Karte mit dem Knopf "Airport aktvieren" oben rechts anschalten. Nun sollte die Leuchte auf Gelb springen. Die Karte arbeitet, ist aber an keinem WLAN angemeldet. Erst wenn die Leuchte Grün zeigt, ist der Mac mit einem Funknetz verbunden. Hierfür öffnen Sie das Menü "Netzwerkname", das alle im Empfangsbereich sichtbaren Netze zur Auswahl anbietet. Um Verbindung zu einem unsichtbaren Netz aufzunehmen, wählen Sie "Mit anderem Netz verbinden". Danach können Sie den Namen des gewünschten Netzes sowie dessen Verschlüsselungsmethode und das zugehörige Passwort eingeben. Jetzt steht die Verbindung zur Basis, aber für den Internet-Zugang muss noch das Netzprotokoll TCP/IP konfiguriert werden. Klicken Sie unten in den Airport-Einstellungen auf "Weitere Optionen", und wählen Sie den zweiten Reiter "TCP/IP" aus. Hier gilt das Gleiche wie für eine Ethernet-Karte. Das Protokoll benötigt für die Datenübertragung diverse IP-Nummern, die Sie manuell eintragen oder von einem DHCP-Server beziehen können, wie ihn alle gängigen Router besitzen. Den Nameserver tragen Sie auf dem Reiter "DNS" ein.

Sind alle Angaben korrekt, springt die Ampel auf Grün. Die Statusmeldung zeigt sowohl, mit welchem Airport-Netz der Rechner verbunden ist als auch die IP-Nummer der Internet-Verbindung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989022