1047298

Webbaukasten bei Strato

29.03.2011 | 10:46 Uhr |

Auch der Homepage-Baukasten von Strato setzt keine HTML-Kenntnisse voraus und die Webseite ist schnell online. im Vergleich mit Beepworld gibt es aber viel mehr Optionen und Fußnoten.

Strato EU-Domains
Vergrößern Strato EU-Domains

Der einfachste Weg zu einer eigenen Webseite ist die Benutzung eines "Webbaukastens". Das ist nichts anderes, als eine spezielle Internet-Seite mit Werkzeugen und Bausteinen zum Zusammenstellen einer Homepage. Der Vorteil dieser Herangehensweise liegt darin, dass der Internet-Provider alles Nötige zur Verfügung stellt und Sie als Anwender lediglich einen Browser und keine besonderen Vorkenntnisse benötigen. Der Nachteil ist eine begrenzte Flexibilität, da Änderungen nur im Rahmen der vorhandenen Designs und Bauelemente möglich sind. Außerdem kann die Webseite zu einem späteren Zeitpunkt nicht zu einem anderen Provider umgezogen werden. Strato Livepages können Sie unter http://www.livepages.de 30 Tage lang kostenlos testen.

Mehrere Tarife, kleine Details

Strato bietet den Baukasten "Livepages" in mehreren Tarifen an. Unter dem Begriff " SiteWeb " erhält man für 2,50 Euro pro Monat (einmalige Einrichtungsgebühr 5 Euro) bis zu 20 Seiten im Baukasten. Doch erst bei Siteweb XL für 4,50 Euro pro Monat erhält man Zugriff auf eine Reihe wichtiger Funktionen in den Livepages, zum Beispiel eigene Designvorlagen, die Diashow und ein Gästebuch. Eigene HTML-Kreationen oder selbst installierte Software, die eine Datenbank benötigt, sind mit Siteweb allerdings nicht machbar. Siteweb ist allein auf Livepages beschränkt, es gibt keinen FTP-Zugriff auf den Speicherplatz bei Strato.

Beim Tarif " Hosting BasicWeb L " kostet Livepages wenigstens 2,95 Euro pro Monat (einmalige Einrichtungsgebühr 9,95 Euro). Dafür erhält man zwar nur fünf Seiten im Baukasten, aber eine ganze Reihe anderer Dienste wie bis zu 100 Bilder im Fotoalbum sowie zehn Minuten Video direkt auf der Webseite.

Beide Tarife laufen mindestens zwölf Monate und verlängern sich (ohne eine rechtzeitige Kündigung) automatisch um ein weiteres Jahr. Bei beiden Tarifen ist mindestens ein Domainname enthalten. Sprich: name.de; wahlweise auch mit der Endung ".eu, com, .net, .org, .info oder .biz").

Der Webbaukasten von Strato ist einfach. Bei einem Test mit einer (fiktiven) Bau-Service-Firma stellen wir starke Beschränkungen fest. Auf jeder Seite existiert nur ein zentraler Bereich, den man verändern kann. Dort lassen sich zwar Texte, Bilder und sogar Videos von Youtube ganz leicht unterbringen, doch außerhalb des Bereichs kann man nichts ändern. Bei den meisten Designs müssen Sie sich mit der Seitengröße, den Farben und Hintergrundbildern anfreunden - Änderungen sind dort nicht möglich. Erst in den teureren Tarifen (wie "SiteWeb XL") bekommt man Zugriff auf diese Einstellungen.

Fazit

Strato hat mit Livepages einen recht eleganten und technisch sicheren Webbaukasten im Angebot - allerdings sind die Beschränkungen bei den günstigen Tarifen recht stark. Erst ab Siteweb XL beziehungsweise Basicweb L haben Sie unserer Meinung nach genügend Freiheiten, um das Design der Internet-Seiten zu ändern. Gut gefällt uns dagegen das "Kontrollzentrum", das Strato bei allen Tarifen mitanbietet. Dort sehen Sie den gebuchten Tarif und erhalten statistische Informationen über die Besucher der Seiten.

Matthias Zehden/wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047298