1920671

Wer will ein iPhone mit 8 Gigabyte?

21.03.2014 | 11:10 Uhr |

Das iPhone 5C mit 8 GB ist das Einstiegsmodell des Einstiegs-iPhone. Wir zeigen bessere Alternativen zum günstigsten Plastik-iPhone.

Wer aktuell überlegt, welches iPhone er kaufen möchte , hat nun eine Option mehr zur Auswahl. Wenn Apple eine neue iPhone-Variante auf den Markt bringt, dann wäre das im Normalfall eine wichtige, große Änderung. Beim neuen iPhone 5C mit acht Gigabyte Speicherplatz  ist dies ein wenig anders. Denn Apple rundet damit die iPhone-Palette nur nach unten ab. Das günstigste iPhone ist dem Anschein nach vor allem dafür da, dass Provider das iPhone subventioniert mit günstigeren Verträgen und niedrigerer Zuzahlung anbieten können. Die offizielle  Begründung : Das kleine iPhone 5C soll das Einstiegsmodell in Märkten mit stark wachsender LTE-Infrastruktur sein. 

Zu teuer

Denn die Version mit acht Gigabyte gibt es nur in einigen wenigen Märkten, nicht weltweit. Während die Version mit acht GB in Deutschland, Frankreich und Großbritannien erhältlich ist, fehlt sie in Österreich, der Schweiz und sogar den USA. China und Australien zählen zu den weiteren Märkten, in denen das neue Modell angeboten wird. Direkt bei Apple kostet das Mini-iPhone 550 Euro, bei den Providern etwas weniger. Im Handel gibt es dagegen die größere Variante mit 16 Gigabyte Speicherplatz schon für unter 500 Euro ohne Vertrag und damit doppelt so viel Platz für weniger Geld. Das neue Zwergmodell ist aktuell noch nicht im freien Handel angekommen. 

Zu wenig Platz

Beim Kauf Geld zu sparen, ist immer sehr verlockend. Bei einem Smartphone sollte man diesem Drang widerstehen. Denn eine Ersparnis im gerade mal zweistelligen Euro-Bereich zahlen wir später mit ständiger Speicherverwaltung zurück, wenn der Platz auf dem Handy wieder einmal überquillt und ausgemistet werden will. Acht Gigabyte Platz sind nur für ganz genügsame Nutzer ausreichend. Schon das iOS-System genehmigt sich rund drei Gigabyte, mit den wichtigsten Apps und einigen aufgenommenen Fotos oder Videos wird es dann sehr schnell knapp.

Das iPhone 5C ist ein gutes Smartphone, aber leider etwas teuer.
Vergrößern Das iPhone 5C ist ein gutes Smartphone, aber leider etwas teuer.

Nur wer das iPhone ausschließlich zur Kommunikation benutzt und außer Mails, Chat-Apps und Telefonanrufen keine Verwendung dafür hat, ist mit acht Gigabyte gut bedient. Alle anderen sollten beim Kauf oder den monatlichen Raten etwas mehr ausgeben und mindestens in 16 Gigabyte investieren. Power-Nutzer, die Videos aufnehmen, unterwegs Spiele zocken und jede Menge Apps nutzen wollen, sollten 32 Gigabyte Platz auf dem iPhone haben. Dies ist zugleich die größte Variante des iPhone 5C. Nur das iPhone 5S und das frühere iPhone 5 haben bis zu 64 Gigabyte Platz für Medien und Apps.

Fazit

iPhone-Interessenten sollten lieber einen Bogen um das kleinste iPhone 5C machen. Es ist dafür gedacht, den Handyprovidern ein günstigeres Modell ins Regal zu stellen, das mit weniger Subvention verkauft werden kann. Im freien Handel gibt es das Modell mit 16 GB jedoch für weniger Geld. Wer die Möglichkeiten des iPhone mit all seinen Apps und Multimedia-Spielereien nutzen will, der kommt mit acht Gigabyte nicht aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1920671