1030733

Windows auf iMac 27 Zoll installieren

01.02.2010 | 13:46 Uhr |

Derzeit lässt sich Windows nicht so einfach auf den 27-Zoll-iMac installieren, es kommt zum "Black Screen" nach der Installation von Windows 7: Es startet der Mac neu, der Bildschirm bleibt aber schwarz. Wir zeigen, wie Sie diese Falle umgehen.

iMac 27 Zoll
Vergrößern iMac 27 Zoll

Wer derart Windows auf seinen 27-Zoll- iMac installiert hat hört nur die Festplatte arbeiten, der Monitor bleibt schwarz. Schuld ist das Fehlen geeigneter Grafiktreiber beziehungsweise fehlerhafte Treiber in Boot Camp (Mac) für das Riesendisplay und die Garfikkarte ATI Radeon HD 4670 beziehungsweise 4850.

Am iMac 27 Zoll geht Windows 7 (32/64-Bit) mit Boot Camp aktuell nur nach etwas Arbeit mit der Command Shell unter Windows. Da die Treiber für das im Lieferumfang des iMac 27 Zoll enthaltene Bluetooth-Keyboard und die neue Maus nicht bei der Installation zur Verfügung stehen, muss man sich eine USB-Tastatur samt Maus organisieren und zur Installation anschließen. Unsere Anleitung umfasst 17 Schritte:

1. Boot-Camp-Installation von Windows 7 komplett vornehmen, dabei nicht verwirren lassen, dass die Festplatte (Boot-Camp-Partition) unter dem Windows-Installer zu formatieren ist. Das liegt daran, dass Windows 7 wie Vista nur mit NTFS, nicht aber mit FAT 32 arbeitet.

2. Nach der erfolgten Installation und einigen Neustarts während der Windows-Installation bleibt der Bildschirm schwarz, man hört aber, dass die Festplatte arbeitet. Windows 7 ist installiert, aber es ist nichts zu sehen.

3. Die Windows-7-Installations-CD wieder einlegen oder im Laufwerk belassen und warten, dann den iMac über den Ein/Ausschaltknopf "hart" ausschalten (Knopf etwa 3-5 Sekunden gedrückt halten).

4. Den iMac bei gehaltener Options-Taste starten, im Firmware-Modus werden jetzt die Mac-Partition, Windows (Boot Camp) und die Windows-7-Installations-CD angezeigt. Letztere auswählen und den Zeilenschalter betätigen.

5. Nach einigen Sekunden taucht wiederum (wie bei der eigentlichen, bereits vorgenommenen Installation) der Screen mit der "Länderauswahl" der Windows-Installation auf. Klicken Sie weiter.

6. Im folgenden Fenster sehen Sie unten einen Link namens "Computerreparaturoptionen" - den anklicken.

7. Im Folgefenster zeigt das Installationsprogramm eine Liste der Windows-Volumes, in diesem Falle "Windows 7". Das ist mit der Maus zu aktivieren (anklicken), dann "Weiter"-Button drücken.

8. Im Folgefenster sind wieder einige Optionen zu sehen, wählen Sie hier "Eingabeaufforderung". Der Installer öffnet den DOS-Prompt "Eingebeaufforderung", vergleichbar mit dem Mac-Programm Terminal.

9. Tippen Sie jetzt C: und betätigen den Zeilenschalter.

10. Tippen Sie jetzt DEL C:\WINDOWS\SYSTEM32\DRIVERS\ATI*.SYS und betätigen wieder den Zeilenschalter. Den sogenannten "Backslash" \ bekommen Sie mit der Tastenkombination ctrl-Optionstaste-Befehlstaste-ß.

11. Mit dem Befehl sind die fehlerhaften ATI-Treiber gelöscht. Beenden Sie das DOS-Promt-Fenster. Der Installer bietet die Option "Neustart", die allerdings meist nicht funktioniert. Schalten Sie den iMac wie in Schritt 3 manuell aus.

12. Starten Sie den iMac wie in Schritt 4 beschrieben, wählen aber jetzt "Windows" (das Festplattensymbol = Boot Camp), nicht die CD.

13. Windows startet jetzt mit dem Standard-Grafiktreiber bei 640 mal 480 Pixeln. Zunächst ist die Installations-CD auszuwerfen. Da die Boot-Camp-Treiber noch nicht installiert sind, muss das in Windows geschehen, die Auswurftaste der Mac-Tastatur arbeitet noch nicht.

14. Wählen Sie in Windows unten links "Start", im aufklappenden Menü wählen Sie "Computer". Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des DVD-Laufwerks (Bei Eintastenmäusen bei gedrückter ctrl-Taste oder gedrückter ctrl-shift Taste auf das Symbol klicken). Im Kontextmenü die Option "CD auswerfen" wählen.

15. Legen Sie jetzt die Mac-Installations-CD ein. Windows startet die CD und bietet die Ausführung von Boot Camp Windows an, die Treiber werden installiert.

16. Nach der Installation und einem Neustart ist die richtige Auflösung eingestellt, die Peripherie wird unterstützt.

17. Apple liefert mit der Mac-Installations-CD Boot Camp 3.0.0 für Windows. Apple empfiehlt für Windows-7-Nutzer die aktuelle Version 3.1 zu laden und auszuführen. Richten Sie also nun den Netzwerk-Zugang samt Internet-Zugang unter Windows ein, öffnen den Internet Explorer und laden optional Boot Camp für Windows 3.1 (32-Bit) unter beziehungsweise Boot Camp für Windows 3.1 (64-Bit) je nach installierter Version von Windows 7 .

Punkt 17 ist optional, Windows 7 (32- oder 64-Bit) funktioniert auch ohne das Update einwandfrei. Apple wird vermutlich in einiger Zeit das Boot-Camp-Macprogramm aktualisieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1030733