2119469

iOS 9: Touch ID und Code-Einstellungen

24.09.2015 | 14:28 Uhr |

Die Codesperre ist die Basis für Zugriffsschutz und Datensicherheit auf iPhone und iPad. Neuere Geräte verbessern die Benutzererkennung komfortabel mit Touch ID

Die Codesperre aktiviert gleichzeitig die Verschlüsselung auf iOS-Geräten. Dadurch wird die Wiederherstellung von Daten nach dem Löschen fast unmöglich. Aus diesem Grund fordert iOS Sie bereits bei der ersten Einrichtung des Geräts zur Eingabe eines Codes auf.

Eine aktive Codesperre ist Pflicht. Touch ID macht das Entsperren komfortabler.
Vergrößern Eine aktive Codesperre ist Pflicht. Touch ID macht das Entsperren komfortabler.

Dazu können Sie auch gleich die Fingerabdruckerkennung Touch ID aktivieren, wenn das Gerät es unterstützt. Auf neueren Geräten verwendet iOS 9 standardmäßig einen sechstelligen Sicherheitscode. Auf älteren Modellen sollten Sie aus Sicherheitsgründen manuell den einfachen vierstelligen Code durch einen mit sechs Stellen ersetzen.

Vom einfachen Code wechseln Sie beim Ändern mit „Codeoptionen“ auf sechs Stellen.
Vergrößern Vom einfachen Code wechseln Sie beim Ändern mit „Codeoptionen“ auf sechs Stellen.

Dafür öffnen Sie in den Einstellungen den Bereich „Code“ und wählen „Code ändern“. Tippen Sie dann bei der Eingabe des neuen Codes auf „Code Optionen“, danach „Sechsstelliger numerischer Code“. Über die anderen Optionen können Sie auch längere Codes und Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben anlegen. Als weitere Sicherheitsmaßnahme empfehlen wir, Siri und Kontrollzentrum im Sperrbildschirm abzuschalten

Freie Apps können Touch ID ebenfalls als Zugriffsschutz für ihre Daten nutzen.
Vergrößern Freie Apps können Touch ID ebenfalls als Zugriffsschutz für ihre Daten nutzen.

Als Alternative zur Code-Eingabe bieten neuere Geräte Touch ID. Sie lassen sich damit schnell freischalten, weshalb iOS gleichzeitig die Code-Anforderung auf „sofort“ stellt. Die Touch-ID-Daten werden geschützt auf dem Gerät abgelegt. Die Funktion können auch Apps mit sensiblen Daten als Zugangsschutz nutzen, ohne dass sie die Touch-ID-Daten sehen.

Die iCloud-Option zur Gerätesuche schaltet zusätzlich eine Aktivierungssperre ein.
Vergrößern Die iCloud-Option zur Gerätesuche schaltet zusätzlich eine Aktivierungssperre ein.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2119469