1026182

MMS und mehr: Das iPhone aufrüsten

14.10.2009 | 14:05 Uhr |

Ob ein Videokameratool fürs iPhone 3G, MMS für alle oder VoIP über Datenverbindungen – die freie Entwicklergemeinde bietet dort Erweiterungen, wo Apples Unterstützung aufhört

Es gibt sicher zahlreiche Benutzer, die mit der Funktionalität ihres iPhone der ersten Generation oder des iPhone 3G im Großen und Ganzen zufrieden sind. Auch finanzielle Aspekte können gegen die Anschaffung eines neuen iPhone-Modells sprechen, wenn zum Beispiel die Laufzeit des Vertrages noch so lang ist, dass die Update-Kosten als zu hoch empfunden werden.

Sicher sind auch nicht sämtliche neuen Funktionen, die das iPhone 3G und 3GS gegenüber dem Ur-iPhone bieten, für jedermann wichtig. Darüber hinaus gibt es noch die freie Entwicklergemeinde, die abseits des App Store und ohne die Kontrolle oder Restriktionen durch Apple Lösungen anbietet. Voraussetzung ist immer ein Jailbreak des iPhone, dann lässt sich über das beim Jailbreak mit installierte Programm Cydia freie Software laden und nutzen.

In der folgenden Bildergalerie sehen Sie, wie man MMS, Videoaufnahme und andere Funktionen nachrüsten kann, die Apple nicht erlaubt:

Mit der richtigen Software kann man Videos auch mit dem iPhone 3G aufnehmen.
Vergrößern Mit der richtigen Software kann man Videos auch mit dem iPhone 3G aufnehmen.

So ist die Nutzung der Videoaufzeichnung eigentlich dem iPhone 3GS vorbehalten, das Programm Cycorder bietet die Funktion auch für die beiden älteren Modelle. MMS gab es am iPhone schon, bevor die aktuelle Betriebssystemversion auf dem Markt war. Unter iPhone-OS 3 bleibt das Ur-iPhone außen vor, wenn es um MMS geht. Dem Problem nimmt sich ein Programm der freien Entwickler an. Aber auch Besitzer eines brandneuen iPhone 3GS finden Tools, die extrem nützlich sind. Ob man nun Voice over IP am ab Werk freigeschalteten iPhone über die Datenverbindung nutzen oder die Privatsphäre wahren will, die freien Entwickler bieten Lösungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1026182