Verloren

iPhone suchen und finden

05.12.2012 | 14:44 Uhr | Volker Riebartsch

Der zu iCloud gehörige Dienst „Mein iPhone suchen“ ist klasse. Ist die Option beim iPhone eingeschaltet, lässt sich ein verloren gegangenes oder gestohlenes iPhone per App oder Webbrowser suchen und sogar aus der Ferne sicher löschen. Die kostenlose App Lookout gibt es schon längere Zeit für Android und Blackberry, jetzt auch für iOS.

Sie erlaubt ebenfalls das Suchen Ihres iPhone, dazu aber weitere Funktionen als ideale Ergänzung. Geht der Akku zur Neige, speichert und sendet die App die letzte bekannte Position. Per Browser hilft ein Alarm beim beim Suchen des iPhone. Wir stellen die beiden Lösungen und ihre Funktionen vor.

Mein iPhone mit iCloud suchen

Die Funktion „Mein iPhone suchen“ ist Bestandteil von iCloud, kostenlos und lässt sich mit allen iOS-Geräten unter iOS 5 oder neuer nutzen. Sie benötigen eine kostenlose Apple-ID, mit der Sie die Funktion „iPhone suchen“ unter „Einstellungen > iCloud“ einschalten. Über die kostenlose App Mein iPhone suchen – installiert auf einem anderen iOS-Gerät – können Sie Ihr verlorenes oder gestohlenes iPhone lokalisieren, solange es eingeschaltet ist und Internet-Verbindung hat.

Die iCloud-Funktion muss auf dem iPhone eingeschaltet sein
(Einstellungen -> iCloud).
Vergrößern Die iCloud-Funktion muss auf dem iPhone eingeschaltet sein (Einstellungen -> iCloud).

Bequem funktioniert die Suche auch über den Rechner und einen Browser. Unter www.icloud.com wählen Sie sich in Ihren Account. Sie können das iPhone lokalisieren, mit einer vierstelligen Code-Sperre versehen oder aus der Ferne löschen. Wenn auf dem gesuchten iPhone iOS 6 läuft, steht der Modus „Verloren“ zur Verfügung. In diesem Modus lässt sich ebenfalls eine Code-Sperre einrichten, zudem eine Kontakttelefonnummer auf dem Sperrbildschirm anzeigen. Im Modus „Verloren“ aktualisiert das iPhone laufend seine Position. Die Lösung "Mein iPhone suchen" ist ein Muss.

Über die App "Mein iPhone suchen" oder am Rechner über den
Browser lässt sich das iPhone finden und sogar löschen.
Vergrößern Über die App "Mein iPhone suchen" oder am Rechner über den Browser lässt sich das iPhone finden und sogar löschen.

Lookout für das iPhone nutzen

Im Gegensatz zur App, die es leider nur in englischer Sprache gibt, ist das zugehörige Webportal Lookout auch in Deutsch verfügbar. Nachdem Sie sich mit Ihrem Lookout-Benutzernamen und Passwort angemeldet haben, können Sie über „Geräteortung“ den aktuellen oder letzten bekannten Standort Ihres iPhone anzeigen lassen. Lookout ist pfiffig: Geht der Akku zur Neige, wird vor dem Abschalten des iPhone die letzte Position an das Portal übermittelt und Ihnen angezeigt – das könnte Apple bei Mein iPhone suchen gern nachrüsten. Wie bei Apples Lösung muss das iPhone auch bei Lookout Internet-Verbindung haben. Dann können Sie neben der Ortung eine Sirene ferngesteuert abspielen lassen – das hilft auch in der eigenen Wohnung, ist das iPhone nicht zu finden.

Über das deutschsprachige Webinterface hat man Zugriff auf
die Ortungsfunktion und weitere Optionen zum Auffinden des
iPhone.
Vergrößern Über das deutschsprachige Webinterface hat man Zugriff auf die Ortungsfunktion und weitere Optionen zum Auffinden des iPhone.

Die Option „Gerät anrufen“ baut eine VoIP-Verbindung Ihres Rechners zum iPhone auf. Ebenfalls recht clever für Zeitgenossen ohne Festnetzanschluss: „Rückruf“ startet am iPhone eine Telefonverbindung zu von Ihnen benannten Personen beziehungsweise deren Telefonen. Lookout bietet üb­rigens keine Fernsperre oder gar das Remote-Löschen. Damit ist die App eine Ergänzung mit netten Features zu "Mein iPhone suchen" – aber kein Ersatz.

1643639