1049086

iTunes mit dem iPhone steuern

17.05.2011 | 15:51 Uhr |

iTunes bietet viele Funktionen zur Organisation und Wiedergabe von Inhalten seiner Mediathek. Dabei lässt sich auch das iPhone als komfortable Fernbedienung für iTunes einspannen. Wir zeigen, welche Möglichkeiten der Steuerung man vom iPhone aus hat

01_iTunes_mit_Remote
Vergrößern 01_iTunes_mit_Remote

Mit der kostenlosen App Remote bietet Apple eine praktische Ergänzung zu iTunes. Sie erlaubt die komfortable Steuerung von iTunes vom Sofa aus, damit man nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit aufstehen und zum Rechner gehen muss.

Fernsteuerung anmelden

Einerseits lässt sich das iPhone direkt am Rechner registrieren. Andererseits erlaubt Remote den Zugriff per Privatfreigabe. Auf dem zweiten Weg lässt sich auch ein Apple TV 2 steuern, und das viel komfortabler als über seine eigene Fernbedienung.

Beim ersten Öffnen zeigt Remote das iTunes-Logo und darunter den Knopf "Mediathek auswählen". Tippen Sie darauf, bietet die App zwei Möglichkeiten an. Für die direkte Verbindung wählen Sie "iTunes-Mediathek hinzufügen". Remote zeigt nun einen vierstelligen Code. Wählen Sie das iPhone in iTunes unter Geräte aus, und geben Sie dort den Code ein, damit sich beide in Zukunft erkennen. Für den Zugriff auf eine Privatfreigabe aktivieren Sie den zweiten Schalter und geben deren ID und Passwort ein.

iTunes steuern

Remote zeigt ähnlich der iPod-App den Inhalt der Mediathek . Über die Befehlsleiste unten wählen Sie verschiedene Ansichten. Über "Mehr" erreichen Sie weitere Sortierungen und andere Medien wie Filme oder TV-Sendungen. Wählen Sie Listen aus, können Sie über "Bearbeiten" und "Neu" Listen löschen oder anlegen. Wird der Inhalt einer Liste angezeigt, können Sie entsprechend Titel löschen oder hinzufügen.

Wenn Sie in Remote auf einen Titel tippen, startet iTunes am Rechner dessen Wiedergabe. Dazu erscheint dort eine Liste namens Remote, die die gerade in der App ausgewählten Titel zeigt, also zum Beispiel das aktuelle Album oder eine Liste. Mit "Sie hören" wechseln Sie am iPhone zur großen Darstellung des Albumcovers. Das funktioniert auch, wenn Sie die Wiedergabe ursprünglich am Rechner gestartet haben. Unter dem Cover wird die Steuerung eingeblendet, inklusive Air-Play-Menü. Tippen Sie auf den Bildschirm, erscheint die Statusanzeige mit Schaltern für Wiederholung und zufällige Wiedergabe. Hier können Sie auch die visuellen Effekte auf dem Rechner aktivieren.

Die Fernsteuerung ist nicht auf Musik beschränkt. Sie können mit Remote zum Beispiel auch ein Video am Rechner starten und dieses per Air Play auf ein Apple TV 2 streamen.

iPhone als DJ

Außerdem bietet Remote noch die Möglichkeit, dass Gäste mit iPhone - zum Beispiel auf Partys - Einfluss auf die Spezialliste " iTunes DJ " nehmen können. Sie sehen, welche Titel gespielt wurden und welche als Nächstes kommen. Dabei können sie Titeln zustimmen, um diese in der Liste weiter nach vorn zu bugsieren, oder sich Songs aus der Sammlung des Gastgebers wünschen. Was die Gäste genau dürfen und ob sie ein Passwort brauchen, wird in den Einstellungen zu iTunes DJ festgelegt.

Remote am iPad

Als Universal-App funktioniert Remote auch am iPad. Durch den größeren Bildschirm hat man dabei mehr Übersicht. Bei iTunes DJ darf das iPad allerdings nicht mitmachen, aber man hat es auf Partys wohl auch eher selten dabei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049086