2129242

Wlan unter OS X El Capitan einrichten

01.10.2015 | 16:31 Uhr |

El Capitan bietet, wie von OS X gewohnt, perfekte Kommunikation mit anderen Macs, iOS-Geräten, Windows-und Unix-PCs. OS X 10.11 nutzt das schnelle SMB3 und unterstützt auch AFP

In diesem Workshop zeigen wir, wie Sie die Netzwerkeinstellungen von El Capitan für eine Verbindung per Ethernet oder WLAN konfigurieren, einschließlich der Anmeldung an einem verschlüsselten drahtlosen Netzwerk. Mit den Internet-Zugangsdaten ist die Verbindungsaufnahme normalerweise kein Problem. Daneben zeigen wir Ihnen, wie Sie einen geeigneten Mac mit Ethernet-Port und WLAN-Modul in einen Hotspot verwandeln.

Ethernet konfigurieren

1. TCP/IP mit DHCP

Automatische Konfiguration des Netzwerkzugangs

Die Konfiguration des Netzwerkzugangs erfolgt in der Systemeinstellung „Netzwerk“. In OS X 10.11 sind links die Ports zu sehen und rechts daneben die Einstellungen. Um die Ethernet-Schnittstelle zu konfigurieren, aktivieren Sie sie und wählen rechts im Menü „Konfiguration“ den gewünschten Modus. Voreingestellt ist hier „DHCP“, was bedeutet, dass sich der Mac die notwendigen TCP/IP-Einstellungen automatisch von einem DHCP-Server holt, etwa Ihrem Router.

2. TCP/IP manuell

Manuelle Eingabe der IP-Zugangsdaten zum Router

So einfach die Netzwerkverbindung über DHCP-Server auch ist, wenn Sie in Ihrem Netzwerk mehrere Rechner, dazu Drucker und iOS-Geräte einsetzen, raten wir zur manuellen Adressvergabe. Das hilft, den Überblick zu behalten. Wählen Sie die Konfigurationsmethode „Manuell“. Sie müssen die IP-Nummer und Teilnetzmaske eintragen. Wählen Sie dann „Weitere Optionen“, hier den Reiter „DNS“. Tragen Sie 8.8.8.8 für Googles Nameserver ein, der ist schnell.

DSL-Modem

1. Providerdaten

Direkten DSL-Zugang am Mac einrichten

Neben dem Internet-Zugang über einen DSL-Router unterstützt Yosemite auch die direkte Verbindung über ein DSL-Modem vom Provider. Verbinden Sie den Ethernet-Port mit dem DSL-Modem, und wählen Sie im Konfigurationsmenü „PPPoE“. Danach können Sie die Zugangsdaten Ihres Internet-Providers eintragen. Für den normalen Ethernet-Dienst wählen Sie die Konfiguration „Aus“, damit das System hierüber keine Dienste anbietet.

2. PPP-Einstellungen

Verbindungsparameter und -dauer festlegen

Unter „Weitere Optionen“ finden Sie unter anderem die TCP/IP-Einstellungen, dazu die für die Nameserver (DNS). Außerdem können Sie unter „PPP“ noch einige nützliche Einstellungen zur Session vornehmen. Dazu gehört der automatische Aufbau einer Internet-Verbindung bei Bedarf, die Zeitspanne, nach der eine ungenutzte Verbindung beendet wird, sowie Einstellungen zum automatischen Beenden bei Abmeldung oder Benutzerwechsel.

WLAN-Zugang einrichten

1. Sichtbare WLAN-Netzwerke

Verfügbare WLAN-Netzwerke in der Umgebung anzeigen

Ist WLAN als Anschluss ausgewählt, stellt Ihnen Yosemite in der Systemeinstellung „Netzwerk“ und „Netzwerkname“ sämtliche WLAN-Netzwerke in der Umgebung dar, die sichtbar sind – sie lassen sich direkt auswählen. Das kleine Schloss neben dem Namen bedeutet, dass das Netz verschlüsselt ist. El Capitan zeigt darüber hinaus zu jedem Netzwerk dessen Signalstärke an, also die Sende-und Empfangsleistung.

2. Versteckte WLAN-Netzwerke

Anmeldung bei einer unsichtbaren Basisstation

Einige Netzwerkadministratoren „verstecken“ den Netzwerknamen, das WLAN-Netzwerk wird nicht dargestellt – es lässt sich übrigens dennoch mithilfe von Spezial-Tools aufspüren. Um Verbindung aufzunehmen, wählen Sie im Menü „Netzwerkname“ den Befehl „Mit anderem Netzwerk verbinden“. Nun können Sie Netzwerkname, Verschlüsselungsmethode und Kennwort eingeben. „Verbinden“ startet die Anmeldung.

Drahtlosnetze verwalten

1. DHCP oder manuell

Zugangsdaten zum drahtlosen Netzwerk eintragen

Wie bei kabelgebundenen Netzwerkverbindungen haben Sie auch bei WLAN-Netzen die Wahl zwischen DHCP (unterwegs) und manueller IP-Vergabe. Zu Hause sollten Sie auch hier die manuelle Vergabe wählen. Hierzu klicken Sie auf „Weitere Optionen“ und dort auf den Reiter „TCP/IP“. Wählen Sie bei manueller IP-Vergabe dann den Reiter „DNS“, und tragen Sie den Nameserver ein.

2. WLAN-Netze managen

El Capitan merkt sich einmal besuchte WLAN-Netzwerke

Sobald Sie sich mit einem WLAN-Netzwerk verbunden haben, merkt sich El Capitan die Zugangsdaten und speichert sie für spätere Besuche. Nutzen Sie iCloud-Schlüsselbund, werden die Daten sogar synchronisiert, etwa mit denen Ihres iPhone. Bestimmte Aktionen, wie etwa die Deaktivierung der WLAN-Schnittstelle oder das Anlegen von Ad-hoc-Netzen, können Sie dem Administrator vorbehalten.

Mac als Hotspot

1. Hotspot einrichten

Ethernet-und WLAN-Verbindung nutzen

Desktop-Macs und Macbooks verfügen sowohl über kabelgebundenes Ethernet als auch über WLAN. Verbinden Sie den Mac per Kabel mit dem Internet. Wählen Sie in der Systemeinstellung Freigaben die Option „Internetfreigabe“ an, ohne die Checkbox zu aktivieren. Unter „Verbindung freigeben“ wählen Sie „Ethernet“ und aktivieren danach lediglich die Checkbox vor „WLAN“.

2. Hotspot nutzen

Verschlüsseltes Netz anlegen

Drücken Sie den Button „WLAN-Optionen“. Als Netzwerkname ist der Name Ihres Mac eingetragen, einen Kanal können Sie frei wählen. Unter „Sicherheit“ wählen Sie „Persönlicher WPA2“ und vergeben ein Passwort, damit Ihre Verbindung verschlüsselt ist. Klicken Sie „OK“, und aktivieren Sie das Häkchen vor „Internetfreigabe“. Das „Mac-WLAN“ steht jetzt iPad und Co. zur Verfügung.

Optionen

1. Schnittstellen verwalten

Reihenfolge festlegen, Schnittstellen (de)aktivieren

Neben Ethernet und WLAN bietet der Mac parallel weitere Verbindungen ins Internet, etwa via „Thunderbold-Bridge“, „Bluetooth-PAN“ oder andere. Über das kleine Aktionsmenü unten in der Systemeinstellung wählen Sie „Reihenfolge der Dienste festlegen“. Im folgenden Dialog (nicht im Bild) legen Sie die Reihenfolge der Dienste fest, die Ihr Mac nutzen darf. Die Netzwerkverbindung „oben“ hat Priorität.

2. Umgebungen nutzen

Voreinstellungen für unterschiedliche Einsatzgebiete

Besonders Nutzer mit einem Macbook arbeiten in verschiedenen Umgebungen, etwa zu Hause und in der Firma. El Capitan kennt „Umgebungen“, jeweils ein Set von Netzwerk-Voreinstellungen, inklusive Zugangsdaten, Passwort und so weiter. Wählen Sie das Klappmenü zu „Umgebung“, legen Sie mit einem Klick auf das Pluszeichen eine neue an, und konfigurieren Sie sie. Der Wechsel unterwegs klappt dann per Mausklick.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2129242