902830

3ivx-Playback unter Mac-OS X

08.06.2001 | 00:00 Uhr |

Quicktime braucht Software von Dritthersteller

Problem: Das laut Apple "fortschrittlichste Betriebssystem der Welt" hinkt in einigen Bereichen hinterher. So hat Quicktime als Audio/Video-Komponente von Mac-OS X keinen Codec, mit dem sich Filme im rasch an Beliebtheit wachsenden 3ivx-Kompressionsformat betrachten lassen.

Lösung: Apple selbst hat tatsächlich noch keine solche Technologie parat. Allerdings hat die belgische Firma Happy Machines einen kostenlosen Decoder entwickelt, der das boomende Format auch auf den Mac bringt. Unter Mac-OS X kann man den mitgelieferten Quicktime Player damit aufrüsten, Verfechter des klassischen Systems sollten ihre Version auf 4.1 updaten. lf

0 Kommentare zu diesem Artikel
902830