1000977

Abschotten spart Strom

27.08.2008 | 13:48 Uhr |

Die größten Stromverbraucher eines Notebooks (gilt ebenso für iPhone und iPod Touch) sind Prozessor, Bildschirmbeleuchtung sowie die Funkmodule für Airport und Bluetooth.

Macbook Air klein
Vergrößern Macbook Air klein
© Apple

Die Prozessorbelastung hängt direkt von der jeweiligen Software ab (und entzieht sich damit einer Beeinflussung); bestenfalls kann man auf modernen Notebooks mit der Einstellung "Längere Batterielaufzeit" die Takt-rate des Prozessors reduzieren (in den Systemeinstellungen unter "Energie sparen"). Dagegen sind Beleuchtung, Airport und Bluetooth Stromfresser - wer zum Beispiel auf einer Konferenz nur Notizen tippen will, sollte Helligkeit reduzieren und Airport sowie Bluetooth deaktivieren (in Systemeinstellungen unter "Bluetooth" und "Netzwerk"). Damit verlängert sich bei einem aktuellen Macbook Pro die Laufzeit im Batteriebetrieb auf fünf Stunden (oder mehr). Aufpassen muss man, wenn man die Ventilatoren eines Notebook mit einer Software wie "SMC Fan Control" auf höhere Umdrehungen bringt als vorgesehen: Der Stromverbrauch dieser Lüfter wächst mit der Drehzahl. wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
1000977