950808

Ärger mit DVD-Rohlingen vermeiden

02.05.2006 | 16:16 Uhr |

Die Slimline-Laufwerke eines Powerbooks oder iMac sind langsamer und haben eine schlechtere Medien-Unterstützung als Standardlaufwerke.

Besonders bei älteren Slimline-Laufwerken können Probleme mit Billig-Rohlingen auftreten – so beschreiben 8fach-Brenner manche Medien etwa nur mit 2facher Brenngeschwindigkeit oder hoher Fehlerrate. Toast 7 oder DVDIdentifier können zwar den so genannten ATIP-Code eines Rohlings auslesen und damit den Hersteller eines Rohlings identifizieren. Hat man gerade eine Spindel mit 25 Rohlingen gekauft, ist es dafür natürlich zu spät. Es kann sich deshalb lohnen beim Kauf auf den Herstellungsort zu achten, der auf die Verpackung vieler Medien aufgedruckt ist. So sind Medien "Made in Japan" in der Regel von besserer Qualität als Medien aus Indien oder China.

0 Kommentare zu diesem Artikel
950808