2008772

Aktuelle Dateien auf dem Schreibtisch schneller wiederfinden

24.10.2014 | 11:38 Uhr |

Es ist verlockend, den Desktop von OS X als Zwischenablage zu verwenden und Objekte, mit denen man gerade arbeitet, einfach darauf abzulegen. Die daraus folgende Konsequenz kennt zwangsläufig jeder. So schaffen Sie Abhilfe.

Wenn man den Desktop nicht regelmäßig aufräumt, ist selbst der 27-Zoll-Bildschirm eines großen iMac nach kürzester Zeit mit Icons übersäht. Man findet nichts mehr wieder. Der Ausweg aus dem Chaos lautet wie folgt: Greifen Sie nicht direkt auf den Desktop im Hintergrund zu, sondern lassen Sie ihn in einem Fenster anzeigen. Das geht am schnellsten über die Seitenleiste der Finder-Fenster oder mithilfe der Tastenkombination Befehl-Umschalttaste-D. Die Darstellung im Fenster hat den Vorteil, dass sie sich nach Datum sortieren lässt, zum Beispiel nach Änderungs- oder Hinzufügedatum. In der Listendarstellung klicken Sie einfach auf einen Spaltentitel, in der Symbolansicht nutzen Sie die Darstellungsoptionen („Befehlstaste-J“). Im Anschluss daran stehen die neuesten Objekte oben, also in der Regel diejenigen, mit denen Sie gerade arbeiten. Über die Option „Ausrichten nach“ können Sie die Anzeige darüber hinaus noch weiter strukturieren.

Nutzt man die Darstellungsoptionen zum Ausrichten oder Sortieren nach Datum und dient der Schreibtisch als Ablage, stehen neue Dateien immer oben.
Vergrößern Nutzt man die Darstellungsoptionen zum Ausrichten oder Sortieren nach Datum und dient der Schreibtisch als Ablage, stehen neue Dateien immer oben.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2008772