1458500

Archiv auslagern

19.10.2004 | 15:33 Uhr |

Wem auf seinem Startvolume der Speicherplatz ausgeht, der kann das iPhoto-Archiv beispielsweise auf eine externe Festplatte auslagern. Dazu kopiert man das Archiv "iPhoto Library", das man unter "Bilder" im eigenen Privatordner findet, auf die externe Festplatte und löscht anschließend das iPhoto-Archiv aus dem Bilder- Ordner des Startvolumes. Wenn iPhoto nun startet, findet das Programm sein Archiv nicht mehr und fordert in einem Dialogfenster auf, das Archiv zu suchen oder ein neues zu erstellen. Nun lässt sich das auf die externe Festplatte ausgelagerte Archiv auswählen. Eine zweite Möglichkeit ist, das Fotoarchiv oder einzelne Alben über die in iPhoto eingebaute Brennfunktion auf DVDs oder CDs auszulagern und die Bilder von der Festplatte zu löschen. iPhoto überträgt dabei nicht einfach die einzelnen Bilder, sondern legt auf dem Medium ein Fotoarchiv mit derselben Struktur wie im normalen Archiv an. Dazu gehören die Originalbilder, die bearbeiteten Kopien sowie die Titel, Schlüsselwörter und Kommentare. Ist eine Archiv-CD in das Laufwerk eingelegt, startet iPhoto automatisch und zeigt ihr Symbol in der Liste mit den Alben an. Enthält eine CD oder DVD mehrere Alben, lassen sie sich durch einen Klick auf das Dreieck vor dem CD-Symbol anzeigen. Bearbeiten kann man die Bilder nicht, da sie auf einem schreibgeschützten Medium abgelegt sind. Um sie zu verändern, kopiert man die Fotos per Drag-and-drop in das Fotoarchiv. Da dabei sowohl die Originalversionen als auch die bearbeiteten Varianten der Bilder kopiert werden, kann man bei bearbeiteten Fotos mit "Zurück zum Original" auch wieder zum Ausgangsbild zurückkehren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1458500