1022575

Alternative zu Apples Genius

06.08.2009 | 10:17 Uhr |

So richtet man automatische Playlisten je nach unterschiedlichem Musikstil ein, ohne Apples Hilfe in Anspruch zu nehmen.

iTunes icon
Vergrößern iTunes icon

Apples Genius-Funktion erstellt Playlisten, die sich am Musikgeschmack der iTunes-Nutzer orientieren. Es gibt jedoch noch eine ganz andere Herangehensweise: Das Plug-in Mufin analysiert Musik auf technischer Basis und wertet die Stücke aus. Tempo, Rhythmus und andere Merkmale eines Liedes überprüft Mufin anhand eines Algorithmus. Insgesamt sollen es 40 Merkmale sein. Die Technik unter der Haube stammt ursprünglich vom Fraunhofer-Institut.

iTunes mit voller Ausstattung: Rechts die optionale Genius-Leiste, links das Mufin-Fenster, das der Nutzer auf Wunsch verkleinern kann.
Vergrößern iTunes mit voller Ausstattung: Rechts die optionale Genius-Leiste, links das Mufin-Fenster, das der Nutzer auf Wunsch verkleinern kann.

Damit der Dienst funktioniert, muss Mufin zunächst die Musikbibliothek analysieren. Der Nutzer kann in den Einstellungen festlegen, ob das Plug-in nur jeweils 30 Sekunden der Songs oder gleich alles überprüfen soll. Letzteres dauert länger, bringt aber bessere Ergebnisse. Wenn Mufin die Lieder in iTunes überprüft hat, kann man von nun an neue Playlisten anhand von Referenzliedern erstellen - ganz wie mit Genius.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1022575