2039693

Auf Kompatibilität von iWork-Dateien achten

22.01.2015 | 10:21 Uhr |

Wer auf mehreren eigenen Macs teilweise Yosemite und teilweise Mavericks installiert hat, muss bei der Arbeit mit iWork-Dokumenten aufpassen.

Denn Pages, Numbers und Keynote verwenden unter Yosemite ein neueres Dateiformat, das sich in den iWork-Programmen unter Mavericks nicht öffnen lässt. Unter Mavericks kann man nämlich nicht auf die neuesten Versionen der Anwendungen aktualisieren, sie erscheinen dort im App-Store als „Nicht-kompatible App-Updates“. Wer iWork-Dateien unter Yosemite erstellt und diese unter Mavericks weiter bearbeiten möchte, muss sie über „Ablage > Exportieren“ zuerst in einem kompatiblen Format sichern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2039693