Platz sparen

Auf dem iPhone den Fotoarchiv-Ordner löschen

05.02.2013 | 10:53 Uhr | Halyna Kubiv

Die Synchronisation eines iOS-Geräts mit iTunes kann auch heimtückisch sein – ein unbedachter Klick auf "OK" synchronisiert Daten, die man auf dem iPhone gar nicht braucht.

Das aktuelle iOS bietet eine schöne Übersicht über alle verfügbaren Fotos, die man in der App "Fotos" findet. Unter dem Eintrag "Fotostream" (das Wolken-Icon am unteren Rand des Bildschirms) erhält man eine Auflistung aller abonnierten Streams und den eigenen Fotostream mit dazu. Unter "Orte" zeigt iOS, ähnlich wie in iPhoto, eine Weltkarte mit Stecknadeln an den Orten, wo die Fotos gemacht wurden. Der Eintrag "Alben" sammelt alle auf dem iPhone verfügbaren Fotos inklusive eigener Aufnahmen, doch zuweilen tauchen dort auch synchronisierte Bilder aus anderen Geräten auf, die auf dem iPhone Platz belegen. Direkt auf dem iOS kann man diese nicht löschen.

Die Fehlermeldung bedeutet nichts anderes, dass der
"Fotoarchiv"-Ordner überschrieben wird. Die mit iPhone gemachten
Fotos bleiben hingegen behalten.
Vergrößern Die Fehlermeldung bedeutet nichts anderes, dass der "Fotoarchiv"-Ordner überschrieben wird. Die mit iPhone gemachten Fotos bleiben hingegen behalten.

Dafür verbindet man das iPhone mit iTunes und klickt im Übersichtsfenster auf den Eintrag "Fotos" in der oberen Leiste des Medienmanagers. Hier bietet iTunes eine Möglichkeit, die Bilder ohne Fotostream oder iPhoto direkt auf das iPhone zu übertragen. Will man den Fotoarchiv-Ordner ausmisten, wählt man im Drop-down-Menü einen Ordner ohne Bilder. Die vorhandenen Fotodateien auf dem iPhone werden gelöscht und der Ordner "Fotoarchiv" verschwindet aus der Liste. Bitte beachten: Mit der Bildsynchronisation wird automatisch die Musikmediathek mit iTunes abgeglichen.

1675956