1991870

Aufnahme in Garageband vorbereiten

19.09.2014 | 10:12 Uhr |

Bevor man zur Aufnahme mit Garageband schreitet, gibt es ein paar simple Vorbereitungen, die man nicht vergessen sollte.

Eine davon ist das Eingeben der Interpreten-Infos. Will man man nicht mit unzähligen Titeln die zu „(Mein Name)s Album“ in iTunes in einer Wiedergabeliste enden, die ebenso „unverkennbar“ benannt ist, lohnt sich der kurze Aufwand. Dazu ruft man „Garage Band > Einstellungen...“ auf und trägt unter „Meine Info“ den Künstleroder Bandnamen und den (Arbeits) titel der Sessions oder des nächsten Albums ein. Ein guter Name für eine Playlist ist „Garageband Aufnahmen“ und das Datum wie zum Beispiel „August 2014“. Später landen dann alle nach iTunes exportierte Songs sauber benannt in dieser Wiedergabeliste.

Ein paar Künstler-Infos helfen in Garageband, Übersicht bei den eigenen Aufnahmen zu behalten.
Vergrößern Ein paar Künstler-Infos helfen in Garageband, Übersicht bei den eigenen Aufnahmen zu behalten.

Die zweite wichtige Vorbereitung ist noch simpler: Wenn man gerade das Gitarrensolo des Jahrhunderts einspielt, kann es sehr ärgerlich sein, wenn mittendrin der Bildschirmschoner mit den letzten Urlaubsfotos startet und die Aufnahme ruiniert. Daher also unter „Systemeinstellungen > Schreibtisch & Bildschirmschoner“ am besten den aktuellen Bildschirmschoner auswählen und das Intervall unter „Starten nach:“ auf „Nie“ einstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1991870