1991385

Aufwendige Diashow für besondere Anlässe gestalten

23.09.2014 | 07:39 Uhr |

Man kann mit iMovie auch eine sehr individuelle Fotopräsentation erstellen, die dann natürlich als Film gesichert wird. Dabei kann man alle Möglichkeiten nutzen, die iMovie bietet.

Im Gegensatz zu den Diashows von Fotos und iPhoto lässt sich in iMovie jeder Übergang zwischen zwei Fotos einzeln bearbeiten und mit einem Effekt versehen. Zudem sind Tonspuren mit Musik und Kommentaren möglich. Das macht zwar mehr Arbeit als die Diashows der Foto-Apps, aber wenn es etwas Besonderes sein soll, lohnt sich die allemal.

Fotos lassen sich ebenfalls in ein Projekt einfügen. Dabei kann man für jedes Foto Anzeigedauer und Ken-Burns-Effekt individuell festlegen (Abbildung). Außerdem lässt sich jeder Übergang einzeln mit einem Effekt versehen und anpassen. So kann man eine sehr individuelle Diashow erstellen.
Vergrößern Fotos lassen sich ebenfalls in ein Projekt einfügen. Dabei kann man für jedes Foto Anzeigedauer und Ken-Burns-Effekt individuell festlegen (Abbildung). Außerdem lässt sich jeder Übergang einzeln mit einem Effekt versehen und anpassen. So kann man eine sehr individuelle Diashow erstellen.

Um Bilder einem Projekt hinzuzufügen, tippt man sie einfach im Medienbrowser an. Sie finden die Bilder im Bereich „Fotos“, wo Sie Zugriff auf Ihre Alben inklusive Fotostream haben. iMovie platziert ausgesuchte Bilder an der aktuellen Position. Dabei lassen sich für jedes Foto individuell ein Ken-Burns-Effekt mit Start- und Endposition konfigurieren und die Anzeigedauer festlegen. Bei Bedarf kann man auch Fotos und Filmclips mischen, Vor- und Abspann erstellen und vieles mehr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1991385