2104685

Automatisches Öffnen der App Fotos deaktivieren

27.08.2015 | 08:30 Uhr |

Mit dem Update auf OS X 10.10.3 führt Apple Fotos als zentrale App zur Sammlung von Bildern ein. Dabei aktiviert OS X das automatische Öffnen der App beim Anschluss einer Kamera am Mac via USB, was auch iPhone und iPad einschließt. So deaktivieren Sie diese Funktion.

In Fotos selbst können Sie auf dem Reiter „Importieren“ links oben nur das automatische Öffnen von Fotos wieder abschalten. Dann wird keine App geöffnet. Hatten Sie vorher eine andere App zum Öffnen ausgewählt, so können Sie das im Programm Digitale Bilder korrigieren. Schließen Sie das Gerät an und öffnen Sie Digitale Bilder. Wählen Sie die Kamera in der linken Spalte aus, sehen Sie ganz unten dessen Namen und ein Aufklappmenü. Fehlt das, müssen Sie erst die Statusinfo mit einem Klick auf die kleine Taste mit dem Pfeil links unten einblenden. Nun können Sie in dem Menü eine beliebige App wählen, die beim Anschluss automatisch geöffnet werden soll. Foto-Apps bieten hierfür in der Regel eine eigene Einstellung. Sie können hier aber zum Beispiel auch einen Automator-Workflow starten lasssen.

Die 10 häufigsten Fragen zu Fotos für OS X beantwortet

In Digitale Bilder können Sie anstelle von Fotos eine beliebige andere App wählen, die beim Anschluss einer Kamera geöffnet werden soll.
Vergrößern In Digitale Bilder können Sie anstelle von Fotos eine beliebige andere App wählen, die beim Anschluss einer Kamera geöffnet werden soll.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2104685