923724

Basisstation komplett zurück setzen

02.07.2004 | 15:52 Uhr |

Wenn die Airport Basisstation den Dienst komplett versagt, hilft oft nur noch die große Keule: "Forced Reset" (auf Deutsch etwa "Alles zurücksetzen") nennt Apple diesen Schritt der alle Einstellungen und die Software in der Basisstation löscht. Bei den ersten beiden Versionen der Basis ist es dazu nötig, das Gerät vom Stromnetz zu trennen und nach dem Wiedereinschalten die Reset-Taste mit einer aufgebogenen Büroklammer zu drücken. Bei der ersten Ausgabe der Basisstation (Modell "Graphite") muss man nach dem Einschalten erst darauf warten, dass alle drei LEDs orange leuchten und die Taste für 30 Sekunden halten. Bei der zweiten Ausgabe (Modell "Dual Ethernet") drückt man zuerst die Taste, verbindet dann das Gerät mit dem Stromnetz und lässt die Taste nach zwei Sekunden wieder los.

Jetzt sollte sich die Basisstation im Grundzustand befinden, was aber bedeutet, dass sie nur noch über Ethernet-Kabel und nur mit einer bestimmten TCP/IP-Einstellung erreichbar ist. Unter Mac-OS X sind dazu einige Arbeiten in den Systemeinstellungen nötig. Man wechselt zuerst in den Bereich "Netzwerk" und erzeugt über das Aufklappmenü "Umgebung > Neue Umgebung" eine neue Sammlung von Einstellungen, die man hinterher wieder problemlos löschen kann. Im Aufklappmenü "Zeigen" wählt man anschließend den Befehl "Netzwerk-Konfigurationen", aktiviert unten im Fenster den Eintrag "Ethernet (integriert)" und deaktiviert alle anderen Einträge. Dann kann man erneut über das Aufklappmenü "Zeigen" zum Punkt "Ethernet (integriert)" wechseln und im folgenden Fenster die richtigen IP-Werte eintragen, um den Airport anzusprechen. Wichtig sind nur die Werte im Bereich "TCP/IP", wie der Screenshot zeigt, muss man den Mac manuell konfigurieren und als IP-Adresse 192.42.249.15 eintragen. Teilnetzmaske ist 255.255.255.0 und beim Feld Router trägt man die IP-Adresse der zurückgesetzten Airport Basisstation ein 192.42.249.13. Nach einem Klick auf den Knopf "Jetzt aktivieren" übernimmt Mac-OS X diese Werte und dann sollte es möglich sein über das Dienstprogramm Airport Admin Dienstprogramm den Kontakt zur Basisstation herzustellen. Nach dem Forced Reset muss man zuerst wieder Software auf die Basisstation überspielen ("Basisstation > Firmware laden..."), bevor man die Konfiguration von neuem beginnen kann.

Besitzer der nagelneuen Basisstation für Airport Extreme können sich den Aufwand sparen. Selbst nach einem Forced Reset (Reset-Taste im Betrieb fünf Sekunden lang drücken) bleiben die wichtigsten IP-Einstellungen ihrer Station erhalten, so dass man nach deren Neustart sofort mit der Konfiguration beginnen kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
923724