1855647

Bootfähigen USB-Stick erstellen

28.10.2013 | 11:18 Uhr |

Es geht auch ohne Terminal: Mit einer versteckten Option der Mavericks-Installation lässt sich ein startfähiger USB-Stick für die Systeminstallation erstellen

Wer Mavericks auf mehreren Macs installieren möchte, kann sich für die Installation einen USB-Stick (mindestens 8 GB) erstellen, von dem man dann die Rechner startet und Mavericks installiert. Apple liefert mit Mavericks auch gleich das richtige Werkzeug mit, jedoch versteckt in der Installationsdatei. Mithilfe des Terminals kann man die Einrichtung des Sticks aber ohne große Tipperei erledigen, da sich das Programm darauf versteht, Pfade zu den jeweils benötigten Objekten per Drag-and-drop einzufügen.

Im Installationsprogramm von Mavericks hat Apple ein Programm versteckt, mit dem sich ein Installationsstick erstellen lässt.
Vergrößern Im Installationsprogramm von Mavericks hat Apple ein Programm versteckt, mit dem sich ein Installationsstick erstellen lässt.

Wichtig ist, dass man am System als Administrator angemeldet ist und den Stick mit dem Festplattendienstprogramm für den Mac einrichtet (GUID-Partitionstabelle und Mac OS Extended (Journaled)). Dann startet man das Terminal und tipp „sudo“ ein, gefolgt von einem Leerzeichen. Damit bekommt man die Rechte als Super-Benutzer. Nun klickt man mit der rechten Maustaste auf die Datei „OS X Mavericks installieren“ und ruft „Paketinhalt zeigen“ aus dem Kontextmenü auf. Jetzt öffnet man per Mausklicks das Verzeichnis „Contents/Resources“ und zieht die dort abgelegte Datei „createinstallmedia“ in das Fenster des Terminals. Dadurch wird der Pfad zu diesem Programm sowie ein anschließendes Leerzeichen eingefügt. Nun tipp man im Terminal „--volume“ (ohne die Anführungszeichen) und ein Leerzeichen ein und zieht dann das Symbol des Sticks vom Schreibtisch in das Fenster des Terminals. Dadurch werden der Pfad zum Stick sowie ein nachfolgendes Leerzeichen eingefügt.

Man muss nur wenige Befehle eintippen, die Pfade fügt man einfach per Drag-and-drop in das Terminal ein.
Vergrößern Man muss nur wenige Befehle eintippen, die Pfade fügt man einfach per Drag-and-drop in das Terminal ein.

Nun muss man wieder etwas eintippen, und zwar „--applicationpath“ (ebenfalls ohne die Anführungszeichen) sowie ein Leerzeichen. Im letzten Schritt zieht man nun die Datei „OS X Mavericks installieren“ in das Terminal, um den Pfad zur Installationsdatei einzufügen, und drückt abschließend die Zeilenschaltung. Jetzt muss man das Administratorpasswort eintippen und wird dann darauf hingewiesen, dass nun der Stick komplett gelöscht wird, was man durch Eintippen von „y“ (wiederum ohne Anführungszeichen) und einer Zeilenschaltung bestätigt. Nun werden der Stick gelöscht, anschließend die Installationsdateien auf den Stick kopiert, was einige Zeit dauert, und der Stick startfähig gemacht. Nach Abschluss der Operation erscheint im Terminal „Done“ und man landet wieder an der Eingabeposition. Dann kann man das Terminal beenden.

Hat man alles richtig gemacht, erscheint der Stick auch in der Systemeinstellung „Startvolume“ und man kann von ihm starten.
Vergrößern Hat man alles richtig gemacht, erscheint der Stick auch in der Systemeinstellung „Startvolume“ und man kann von ihm starten.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1855647