922725

Cups reparieren

03.06.2004 | 14:30 Uhr |

Cups ist vor allem für Netz-Drucker und bei gemeinsam genutzten Mac-OS-X-Druckern eine große Hilfe, können über das Unix-Tool doch auch Windows-Rechner per SMB auf einen solchen Netz-Drucker zugreifen. Seit Mac-OS X 10.3.3 lässt sich die Web-Konfiguration für Cups ( http://127.0.0.1:631 ) allerdings nicht mehr bedienen, denn das System erkennt die Passwörter von Administrations-Konten nicht mehr.

Grund hierfür ist eine Änderungen in der Passwort-Authentifizierung, die Apple mit dem Update auf Mac-OS X 10.3.3 eingeführt hat. Statt des bisherigen Übergabeschematas nutzt Mac-OS X nun die sicherere "ShadowHash"-Methode, bei der das Benutzerpasswort in einer verschlüsselten Form vorliegt. Cups erwartet aber immer noch ein Passwort nach dem alten Prinzip. Folge: Ein Admin kann Cups nicht mehr konfigurieren.

Damit Cups mit den neuen ShadowHash-Passwörtern zurecht kommt, ist ein kleiner Ausflug ins Terminal fällig. Öffnen Sie mit folgendem Befehl die Konfigurations-Text-Datei von Cups:

sudo pico /etc/cups/cups.conf

Nach Eingabe des Befehls müssen Sie sich dem System gegenüber mit einem Admin-Passwort identifizieren. Scrollen Sie im Texteditor "pico" nun bis zum Ende der Konfigurationsdatei, benutzen Sie dazu die Tastenkombination Ctrl + V zum blättern. Suchen Sie den folgenden Abschnitt:

#Encryption Required<Limit GET>AuthType BasicAuthClass System </Limit></Location>

Ersetzen Sie in diesem Block den Begriff "Basic" gegen das Schlüsselwort "ShadowHash", achten Sie dabei auf die richtige Schreibweise wie hier angegeben. Speichern Sie mit Ctrl + X die Datei, anschließend beendet sich "pico" automatisch. Damit sich Cups mit den aktualisierten Einstellungen starten kann, booten Sie den Mac einfach neu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
922725