1822984

DNS-Cache des Systems bei Verbindungsproblemen leeren

05.09.2013 | 14:42 Uhr |

Für den Zugriff auf Webseiten wird vom DNS-Server des Internetproviders die im Browser eingetippte URL in die IP-Adresse der Website umgewandelt und dann die angeforderte Seite aufgerufen. Damit sich die Anfragen nicht dauernd wiederholen, werden die Zuordnungen von URL und IP-Adresse vom System gespeichert. Hat sich hier ein Fehler eingeschlichen, kann es zu Verbindungsproblemen mit einer Website kommen.

In Lion und Mountain Lion lässt sich der DNS-Cache am einfachsten mithilfe des Programms Aktivitätsanzeige (Programme/Dienstprogramme) löschen, indem man dort den Prozess „ mDNSResponder “ neu startet. Im Aufklappmenü der Aktivitätsanzeige stellt man zuerst „Alle Prozesse“ ein, sucht dann nach dem Prozess mDNSResponder, markiert ihn und ruft „Darstellung > Signal an Prozess senden“ auf. Im sich einblendenden Fenster ist im Aufklappmenü der Befehl „Auflegen (SIGHUP)“ schon ausgewählt, man muss dann nur noch auf „Senden“ klicken.

Der DNS-Cache von OS X Lion und Mountain Lion lässt sich über die Aktivitätsanzeige löschen, indem man den Prozess "mDNSResponder" neu startet.
Vergrößern Der DNS-Cache von OS X Lion und Mountain Lion lässt sich über die Aktivitätsanzeige löschen, indem man den Prozess "mDNSResponder" neu startet.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1822984