936678

Dashboard ausgetrickst

19.05.2005 | 16:03 Uhr |

Um die von Apple in Mac-OS X 10.4 mitgelieferten kleinen Helfer namens "Widgets" nutzen und verwalten zu können, bedarf es nach Werkseinstellung der F12-Taste. Doch um mal schnell auf die Uhr, den Kalender oder die Wetterprognose zu schauen, ist das manchmal schon ein wenig umständlich.

Steve Jobs wie Big Brother permanent auf dem Desktop zu haben ist wohl zu viel des Guten – aber der Kalender oder die Wettervorhersage können hier durchaus Sinn machen.
Vergrößern Steve Jobs wie Big Brother permanent auf dem Desktop zu haben ist wohl zu viel des Guten – aber der Kalender oder die Wettervorhersage können hier durchaus Sinn machen.

Wer über einen großen Monitor verfügt und sich einige Widgets permanent auf seinen Schreibtisch wünscht, kann dies mit einem kleinen Trick bewerkstelligen. Dazu ruft man das Terminal auf und gibt dort

defaults write com.apple.dashboard devmode YES

ein. Nun meldet man sich aus dem System ab und wieder an und geht per Funktionstaste 12 wie gewohnt in die Dashboard- Umgebung. Hier hält man ein beliebiges, auch von Drittherstellern bereitgestelltes, Widget mit der Maus fest und zieht es in Richtung Desktop. Hat man sich wiederum mit F12 von Dashboard verabschiedet und lässt die Maus los, befindet sich das Widget über allen anderen Fenstern auf dem Schreibtisch. Dort lässt es sich verschieben und wie in Dashboard bearbeiten - aber ausblenden oder in den Hintergrund verschieben geht nicht. Wer auf diese Weise auf dem Desktop positionierte Widgets wieder loswerden will, fügt dazu im Terminal obige Zeile erneut ein, nur dass jetzt "NO" statt vorher "YES" am Ende der Zeile einzufügen ist. Sollten nach dem An- und Abmelden die Widgets immer noch auf dem Desktop kleben, hilft das umgekehrte Vorgehen wie oben beschrieben: das Widget mit der Maus anfassen, Dashboard aufrufen und dort das Widget wieder los lassen. Nun bleibt es dort, wo es ursprünglich hin gehört.

0 Kommentare zu diesem Artikel
936678