1837381

Dateien löschen, ohne den Papierkorb leeren zu müssen

20.11.2013 | 10:49 Uhr |

Für das Löschen von Dateien ist in OS X der Papierkorb zuständig, den man von Zeit zu Zeit leert. Manchmal möchte man aber Dateien löschen, ohne gleichzeitig auch den Papierkorb zu entleeren.

Zum Beispiel befinden sich viele Dateien im Papierkorb, aber nicht bei allen ist es schon soweit, dass man sie für immer loswerden möchte. Oder man stöpselt zwischendurch einen USB-Stick oder eine externe Festplatte an, von denen man Dateien löschen möchte, ohne auch die Dateien aus dem lokalen Papierkorb zu entfernen. In diesem Fall können das Terminal und der Befehl „rm“ helfen. Man tippt dort diesen Befehl (ohne die Anführungszeichen) und ein Leerzeichen ein und zieht dann die zu löschende Datei oder einen Ordner in das Terminalfenster. Nach Betätigung der Zeilenschaltung wird das Objekt entfernt, ohne den Papierkorb zu leeren. Wer es einfacher haben möchte und nicht gern im Terminal arbeitet, greift zu einer App. Die Freeware Trash X (auf der Heft-CD) oder das Programm Trash Without (0,89 € im Mac App Store) erledigen die Aufgabe mühelos und elegant. In Trash X lassen sich Dateien durch Ziehen auf das Programmsymbol wie gewohnt in den Papierkorb befördern, oder mit gedrückter „Befehlstaste“ („cmd“) sofort entfernen. Zieht man mit ebenfalls gedrückter Befehlstaste externe Volumes auf das Trash X Symbol, wird nur der Papierkorb von diesen Laufwerken gelöscht.

Die Freeware Trash X macht den Papierkorb deutlich flexibler und löscht Dateien auf Wunsch sofort.
Vergrößern Die Freeware Trash X macht den Papierkorb deutlich flexibler und löscht Dateien auf Wunsch sofort.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1837381