1873803

Dateien per iMessage

28.01.2014 | 11:09 Uhr |

Möchte man einem Freund oder Kollegen schnell eine Datei oder einen Screenshot schicken, nutzen viele Anwender dafür E-Mails oder Dropbox. Dabei ist iMessages nicht nur für kurze Nachrichten, sondern auch für kleinere Anhänge geeignet.

Vorteil: Der Empfänger muss nicht unbedingt am Mac sitzen, um die Datei zu bekommen, er kann auch mit iPhone oder iPad unterwegs sein, und wird per Benachrichtigung sofort auf die verschickte Datei aufmerksam gemacht. Das Verschicken von Dateien klappt sogar direkt aus dem Finder: Einfach die Datei markieren und über die rechte Maustaste oder einen Zweifingertipp auf einem Trackpad das Kontextmenü aufrufen und unter „Bereitstellen“ die Option „Nachricht“ wählen. Dann öffnet sich im Finder ein Fenster, in dem sich der Empfänger per E-Mail-Adresse oder Telefonnummer aus dem Adressbuch auswählen lässt. Im Vorschaufenster für die Nachricht ist der Anhang, zum Beispiel ein Foto, schon eingefügt. Dazu lässt sich noch eine Nachricht eintippen. Mit „Senden“ wird die Nachricht abgeschickt. Weiterer Vorteil im Vergleich zu E-Mail: Wenn es der Empfänger zulässt, kann man in der Nachrichten-App auch nachverfolgen, wann die Datei zugestellt und gelesen, also angesehen wurde.

Dateien können als Anhang einer Nachricht direkt vom Finder aus verschickt werden.
Vergrößern Dateien können als Anhang einer Nachricht direkt vom Finder aus verschickt werden.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1873803