2073931

Dateigröße von Keynote-Präsentationen reduzieren

05.05.2015 | 14:13 Uhr |

Präsentationen werden gerne per E-Mail an Freunde, Kollegen oder Kunden verschickt. Dabei ist eine nicht unnötig aufgeblähte Dateigröße wichtig, um die E-Mail Postfächer der Empfänger nicht zu verstopfen.

Keynote bringt eine Funktion mit, die hilft, Präsentationen möglichst kompakt zu halten. Dazu öffnet man über „Ablage > Erweitert > Dateigröße reduzieren“ einen Dialog, der eine Schätzung abliefert, ob in dem aktuellen Dokument noch etwas verschlankt werden kann. Entweder sagt die Meldung, dass hier nichts mehr rereduziert werden kann, weil alle Mediendateien schon die optimale Größe haben oder Keynote gibt eine Schätzung, wieviel hier noch eingespart werden kann. Die Funktion betreibt dabei keine Zauberei, sondern rechnet zu hoch aufgelöste Bilder auf die für die Bildschirmdarstellung benötigten 72 dpi herunter und löscht die nicht benötigten, weil gar nicht gezeigten oder abgespielten, Teile von Filmen und Audiodateien. Je nach Zusammensetzung der Präsentation kann das einige Megabyte, nur ein paar Kilobyte oder auch gar nichts bringen.

Optik von Keynote-Präsentationen schnell ändern

Mit der dynamischen Hilfe können auch Erfahrene dazulernen oder schneller Details nachschlagen.
Vergrößern Mit der dynamischen Hilfe können auch Erfahrene dazulernen oder schneller Details nachschlagen.

250 geniale Tipps für Mac, iPhone und iPad

Mehr Tipps finden Sie in unserem aktuellen Sonderheft: Alles, was man über OS X Yosemite und seine Programme wissen muss auf 100 Seiten. Am Kiosk und als digitale Ausgabe erhältlich.

Inhaltsverzeichnis

15 Top-Apps im Download

Leseprobe

0 Kommentare zu diesem Artikel
2073931