1840558

Der Name von Dokumenten lässt sich nicht mehr ändern

06.10.2013 | 13:07 Uhr |

Das Intervall des Doppelklicks lässt sich in den Einstellungen festlegen.

Problem: Um den Namen eines Dokuments zu ändern, markiert man es im Finder und klickt anschließend auf den Namen, um ihn zu aktivieren und zu ändern. Stattdessen wird das Dokument jedoch beim zweiten Mausklick in der dazugehörigen Anwendung geöffnet.

Lösung: Ursache für das Verhalten ist die Einstellung für das Intervall des Doppelklicks. Man findet diese Vorgabe in OS X Lion und Mountain Lion gut versteckt in der Systemeinstellung „Bedienungshilfen“ unter „Maus & Trackpad“. Steht dort der Schieberegler weit links, interpretiert das System den zweiten Mausklick als Doppelklick und öffnet das Dokument, anstatt den Dokumentnamen zu aktivieren. Man muss den Regler weit nach rechts verschieben, bis der zweite Klick nur noch den Text markiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1840558